Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bericht: GTA 6 ist in einer frühen Entwicklungsphase und wird kleiner als vorherige Rockstar-Titel

Eine Folge der verbesserten Unternehmenskultur.

Das nächste Grand Theft Auto - ob es jetzt GTA 6 oder anders heißt, werden wir sehen - befindet sich in einer frühen Entwicklungsphase.

Dies berichtet aktuell Kotaku und gibt an, dass dies eine Folge der veränderten Unternehmenskultur bei Rockstar sei, nachdem es in den letzten Jahren einiges an Kritik hinsichtlich der Arbeitsbedingungen gab.

Demnach habe es in den letzten paar Monaten einige Änderungen am täglichen Arbeitsablauf gegeben, mittlerweile würden die Dinge besser laufen.

Und dazu gehöre eben auch ein veränderter Entwicklungsprozess. Das Studio möchte seine Spiele besser planen und Änderungen in letzter Minute vermeiden, die Mitarbeiter dazu zwingen, sich die Nächte und Wochenenden um die Ohren zu schlagen.

Das erste Projekt, dass davon beeinflusst werde, sei das nächste GTA. Es soll zum Start kleiner sein als frühere Teile, dann aber mit der Zeit erweitert werden.

Natürlich wäre es immer noch ein großes Open-World-Spiel, aber wohl nicht mit den Ausmaßen eines GTA 5 oder Red Dead Redemption 2.

Die Veränderungen bei der Unternehmenskultur hätten jedenfalls schon dazu beigetragen, dass manche Leute nicht mehr das Studio verlassen möchten, obwohl sie zuvor noch diese Absicht hatten, heißt es.

Wird GTA 6 kleiner als gedacht?

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare