Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Der neue Overwatch-Kurzfilm "Shooting Star" beschert euch die unterhaltsamen acht Minuten des Tages

Außerdem: Kontrollkarte Busan angekündigt.

Wie voll euer heutiger Terminkalender auch bepackt ist: Ihr solltet euch unbedingt knapp acht Minuten freischaufeln, um den neuen Overwatch-Kurzfilm "Shooting Star" zu bestaunen. Dieser erzählt die großartig inszenierte (Friendzone-)Geschichte der südkoreanischen E-Sportlerin und Mech-Pilotin D.Va, eines der populärsten Aushängeschilder von Blizzards Helden-Shooter.

Passend dazu kündigte das Studio mit Busan eine weitere Kontrollkarte an. Die in der südkoreanischen Hafenstadt angesiedelte Map bietet drei relevante Schauplätze: einen ruhigen Tempel, das belebte Stadtzentrum sowie die MEKA-Basis, dem Hauptquartier des MEKA-Trupps, zu dem auch D.Va gehört.

"Prallt im pulsierenden Stadtzentrum von Busan auf das gegnerische Team, wo ihr ein belebtes PC Bang, eine auffällige Karaoke-Bar und die zentrale Stadtbahnstation (Vorsicht vor den Zügen) finden könnt", schreibt Blizzard. "Ergreift die Kontrolle der MEKA-Basis, der Heimat der südkoreanischen Verteidigung gegen die Angriffe der Gwishin-Omnics: D.Va und dem Rest des MEKA-Trupps."

Die Kontrollkarte ist ab heute auf PC-Testservern verfügbar und mit tatkräftiger Unterstützung südkoreanischer Blizzard-Mitarbeiter entstanden. Um die Kultur der dortigen 3,5 Millionen Einwohner möglichst präzise abzubilden, hat das Team vor Ort unter anderem extra Audioaufnahmen eingefangen.

Über den Autor
Gregor Thomanek Avatar

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Kommentare