Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Helldivers 2: Damit der galaktische Krieg "ewig" andauert, würde Arrowhead sogar KI einsetzen

KInderspiel.

Am liebsten würde Entwickler Arrowhead Studios Helldivers 2 für immer am Leben halten. Doch das lässt sich nur schwer umsetzen, denn irgendwann muss das Studio sich anderen Projekten widmen. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz ist für das Fortbestehen von Helldivers 2 für das Studio deshalb nicht ausgeschlossen.

So stellt sich der CEO die Zukunft von Helldivers 2 vor

Johan Pilestedt, CEO von Helldivers 2 meldet sich auf dem offiziellen Discord zu Wort. Ihm wurde eine Frage gestellt, bei der es darum geht, ob Spieler jemals den Zugang zu Helldivers 2 verlieren können.

Dabei bezieht sich der Spieler auf die Situation, bei der Spieler, die Helldivers 2 besitzen, aber in Regionen ohne PSN-Zugang leben. Ein PSN-Konto sollte einige Monate nach dem Release des Spiels zur Pflicht werden. Inzwischen steht fest, dass Sony und Arrowhead die PSN-Pflicht nicht mehr implementieren werden. Dennoch ist es eine interessante Frage.

"Wenn ihr das Spiel gekauft habt, werdet ihr es für immer spielen können", so Pilestedt. Doch meint Pilestedt wirklich für immer, immer? Das ist ein wirklich langer Zeitraum, denkt sich ein Spieler und fragt noch einmal genauer nach. Immerhin hört der Lebenszyklus eines Spiels meist mit dem Abschalten der Server auf.

Wenn sich Pilestedt eine Zukunft für Helldivers 2 aussuchen könnte, würde er wollen, dass es "für immer online bleiben wird". Dafür hat er sogar schon einen Plan. "Wir würden die Automatisierung des Gamemasters und andere Features aufbauen."

Eine KI könnte den Entwicklern unter die Arme greifen, wenn diese sich anderen Spielen widmen wollen oder müssen. Was haltet ihr von der Idee?

Schon gelesen?