Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Holt euch Shiny Zacian oder Zamazenta für Pokémon Schwert/Schild - nur für kurze Zeit

Für kurze Zeit könnt ihr jetzt Shiny Zacian und Zamazenta für Pokémon Schwert und Schild bei Gamestop bekommen.

Aktuell habt ihr die Chance, euch Shiny Zacian und Shiny Zamazenta für Pokémon Schwert und Pokémon Schild zu sichern, allerdings nur für kurze Zeit.

An der neuesten Verteilaktion für die beiden Spiele könnt ihr in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Gamestop teilnehmen.

Wo gibt es Shiny Zacian und Zamazenta?

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es einen Code nur vor Ort in einer Gamestop-Filiale.

Alternativ könnt ihr euer Glück zum Beispiel auch bei GAME (Großbritannien) und Gamestop (Irland) versuchen und dort eure E-Mail-Adresse angeben.

Shiny Zacian und Zamazenta gibt's nur für kurze Zeit.

Einen erhaltenen Code könnt ihr entweder in Pokémon Schwert oder Pokémon Schild über die Geheimgeschenk-Funktion einlösen. Hierzulande läuft die Aktion bis zum 18. November 2021, der Code muss dann wiederum bis zum 31. Dezember 2021 eingelöst werden.

Und so löst ihr den Code ein:

  1. Starte deine Ausgabe von Pokémon Schwert oder Pokémon Schild
  2. Wähle im Spielmenü "Geheimgeschenk" aus
  3. Wähle "Geheimgeschenk erhalten" aus
  4. Wähle "Per Seriencode/Passwort empfangen" aus, um dein Spiel zu speichern und eine Internetverbindung herzustellen
  5. Gib deinen Code ein
  6. Dein Geschenk wird übertragen. (Pokémon erscheinen in deinem Team oder in einer deiner PC-Boxen. Items hingegen tauchen in deinem Beutel auf und Modeartikel in der Umkleidekabine jeder beliebigen Boutique in Galar.)
  7. Vergiss nicht, dein Spiel zu speichern

Für die einstigen Leaker von Pokémon Schwert und Pokémon Schild wird es indes teuer. Zwei Personen hatten vorab Bilder und Material zu beiden Spielen geleakt und wurden dafür zu einer Zahlung von jeweils 150.000 Dollar verurteilt. Im Laufe des Prozesses stellte sich heraus, dass die Angeklagten für eine Firma arbeiteten, die mit dem Druck des Strategie-Guides beauftragt worden war. Einer von ihnen schoss die Bilder auf der Arbeit und der andere verbreitete die exklusiven Fotos dann online über Discord.

In diesem artikel

Pokémon Schwert und Schild

Video Game

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare