Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Killers and Thieves: Banner-Saga-Creative-Director arbeitet an einem neuen Spiel

Er arbeitet noch immer bei Stoic und auch Banner Saga 2 ist weiter in Arbeit.

Alex Thomas, Creative Director von The Banner Saga, arbeitet nicht mehr länger an dessen Nachfolger, sondern entwickelt ein neues Projekt namens Killers and Thieves.

Er arbeitet außerdem weiter bei Stoic und auch The Banner Saga 2 befindet sich nach wie vor in der Entwicklung.

Nach Angaben von Thomas hat man sich nach der Fertigstellung von The Banner Saga im Januar 2014 Gedanken über Ideen für neue Spiele gemacht.

Dem Drei-Mann-Team gefiel Thomas' Idee so gut, dass sie der Meinung waren, er solle weiterhin daran arbeiten. Und schlussendlich wurde daraus eben Killers and Thieves.

„Macht euch keine Sorgen, es ist in guten Händen", so Thomas über Banner Saga 2. „Ich kümmere mich um Killers and Thieves, während andere Entwickler an den Banner-Saga-Fortsetzungen arbeiten."

In Killers and Thieves kontrolliert ihr eine Diebesgilde und bedient euch an den Reichtümern einer „alten und korrupten Stadt". Ihr heuert neue Mitstreiter an und macht sie zu Meisterdieben, bevor ihr Beutezüge in prozedural genierten Stadtabschnitten startet.

Dabei steuert ihr mehrere Diebe in Echtzeit, müsst aber auch aufpassen, dass sie nicht erwischt werden. Ansonsten droht ihnen das Gefängnis und der Tod - und der ist hier permanent.

Die Veröffentlichung von Killers and Thieves ist für 2016 auf dem PC geplant.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare