Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Overwatch: McCree erhält nächste Woche einen neuen Namen

In der kommenden Woche erhält der Overwatch-Charakter McCree einen neuen Namen.

Der beliebte Overwatch-Charakter Jesse McCree erhält in der kommenden Woche einen neuen Namen.

Es ist eine Folge der Klage des Staates Kalifornien gegen den Publisher Activision Blizzard bezüglich Geschlechterdiskriminierung und sexueller Belästigung.

Warum McCree umbenannt wird

Wie viele andere Charaktere in Blizzards Spielen ist McCree nach einem Mitarbeiter benannt. Der echte Jesse McCree soll aber Teil der toxischen Arbeitskultur im Studio gewesen sein und hat das Studio im Zuge der jüngsten Geschehnisse verlassen.

Um Assoziationen damit zu vermeiden, hatte Blizzard bereits im August angekündigt, den Namen des Charakters im Spiel zu ändern.

Und jetzt steht fest, welchen neuen Namen die Figur bekommt: Cole Cassidy. Die Änderung wird im Rahmen eines Updates am Dienstag, den 26. Oktober 2021, durchgeführt.

Blizzard ändert seine Politik

McCree ist nicht der einzige Charakter, bei dem es Änderungen gibt. Zuvor hatte Blizzard bestätigt, dass man auch Verweise auf andere Mitarbeiter aus seinen Titeln entfernt, namentlich Luis Barriga, früherer Game Director von Diablo 4, und Jonathan LeCraft, früherer Designer bei World of WarCraft.

Darüber hinaus hatte das Unternehmen im August gegenüber der Washington Post bestätigt, dass in Zukunft keine In-Game-Charaktere mehr nach Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen benannt werden sollen.

"Dies wird dazu beitragen, zu unterstreichen, dass wir ein fiktives Universum erschaffen, das sich unverkennbar von der realen Welt unterscheidet. Und es verdeutlicht besser, dass die Entwicklung von Overwatch wirklich eine Teamleistung ist", hieß es.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare