Skip to main content

Resident Evil 2 Remake: Das Revier untersuchen und Hofschlüssel finden

Resident Evil 2-Komplettlösung: Wie ihr den Beginn eures zweiten Resi-Durchgangs übersteht.

Der 2. Durchgang in Resident Evil 2 beginnt mit einem kurzen Zusammenschnitt der ersten 15 Minuten des erstens Durchgangs, indem sich Claire und Leon bei der Tankstelle treffen, den Untoten entkommen und im Polizeiauto nach Raccoon City düsen, bis sie wegen einer Blockade und einem auffahrenden und schließlich explodierenden Tanklaster voneinander getrennt werden. Im ersten Durchgang habt ihr den ersten Handlungsstrang erlebt, nun erlebt ihr den alternativen Weg.

Euer Ausgangspunkt ist der sichere Seiteneingang des abgeriegelten Grundstücks des Polizeireviers, das nun als Friedhof dient. Hier gibt es nichts zu finden, daher könnt ihr das Gräberfeld direkt rechter Hand (Richtung Osten) verlassen und den anschließenden Stufen nach unten folgen. Da ihr an der (noch) zugeketteten Tür zu einem kleinen Lagerraum (der später als "Wache" bezeichnet wird) rechts nicht weiterkommt, stapft ihr geradeaus die nächste Treppe wieder hoch. Spätestens jetzt hört ihr das Geräusch eines Helikopters, der kurz darauf mit einem Knall ins Polizeirevier kracht.

Es handelt sich um hier den gleichen Heli, der auch schon im ersten Durchgang abgeschmiert ist und ihr kurz darauf auf Claire / Leon getroffen seid. Genau diese Situation spielt ihr nun im 2. Durchlauf aus der Sicht des anderen Charakters nach. Während ihr zur Unfallstelle eilt, schnappt ihr euch links nach den Stufen das rote Kraut sowie das blaue Kraut schräg rechts gegenüber unter der Straßenlaterne und biegt dann am Ende bei der Ecke links ab.

Ihr steht vor dem verschlossenen Hoftor zur Polizeistation und könnt den abgestürzten Helikopter sehen. Links des Tores liegt ein Bolzenschneider in einem Schubkarren. Sowie ihr das Schneidwerkzeug einsammelt, startet die aus Durchlauf Eins bekannte Zwischensequenz, in der ihr auf Leon / Claire trefft, ehe sich die Zombies erheben und ihr ganz schnell das Weite suchen sollt.

Wenn ihr dieses Schneidwerkzeug einsammelt, startet die Zwischensequenz, an deren Ende ihr vor den Untoten Reißaus nehmen müsst.

Versucht erst gar nicht, das Hoftor nach der Videosequenz zu öffnen (dafür braucht ihr erst den Hofschlüssel), sondern legt sofort eine schnelle 180-Grad-Wende hin (linker Stick zurück + Kreis / B) und rennt zurück zur zugeketteten Tür. Haltet euch dabei möglichst rechts an der Wand, dann sollte euch keiner der aufstehenden Toten erwischen. Entfernt mit dem Schneidwerkzeug dann die Kette und betretet den kleinen Wache-Raum. Darin findet ihr:

  • 10x Großkalibrige Pistolenmunition Rechts der Tür
  • 1x Hofschlüssel im offenen Spind rechts
  • 1x Inventarbox gegenüber der Tür
  • 1x Revolver "Quickdraw Army" auf dem Tisch links neben der Lagertruhe
  • 1x Handgranate auf dem Heizkörper links der Tür
Hier hängt der gesuchte Hofschlüssel.

In der Lagertruhe könnt ihr dann sogleich euer vollgestopftes Inventar ausräumen. Behalten sollet ihr auf jeden Fall das Schneidwerkzeug, den Hofschlüssel, eine der Waffen (wir raten zur Quickdraw Army) und die Munition dafür. Falls ihr euch fragt, was der Unterschied und die Vor- und Nachteile zwischen dem SLS 60- und dem Quickdraw Army-Revolver sind:

Wie der Name "Quickdraw" bereits vermuten lässt, feuert Claire diese Waffe westernheldenmäßig aus der Hüfte, und zwar in sehr schneller Reihenfolge. Ihr könnt die sechs Schuss in einem Rutsch durchrattern, wenn ihr die Schusstaste gedrückt haltet, was in kurzer Zeit massiven Schaden verursacht. Die Gefahr dabei ist allerdings, dass ihr eure Munition verschleudert, seid also vorsichtig damit.

Das gezielte Einzelfeuer werdet ihr ohnehin überwiegend einsetzen und hier kommen die größten Vorteile der Quickdraw ins Spiel: Mehr Schuss in der Trommel (6 statt 5 Schuss) und deutlich mehr Schaden als die SLS - häufig explodieren Zombieschädel schon nach ein bis zwei Schuss, was sie (Achtung: Wortspiel) totsicher über den Jordan befördert und nicht nur zeitweise auf die Matte schickt. Natürlich gibt es auch Nachteile: Der Größte ist die sehr lange Nachladezeit. Hinzu kommt die Tatsache, dass ihr beim Zielen länger braucht, bis sich das Fadenkreuz fokussiert.

Unsere Waffe des Vertrauens: Der Großkaliberrevolver "Quickdraw Army".

Habt ihr eure Vorbereitungen abgeschlossen, müsst ihr durch die schmale Gasse voller Zombies wieder zurück zur Absturzstelle des Helikopters und dem Hoftor. Wir konnten ohne Probleme an den Untoten vorbeilaufen, sollten sie euch jedoch den Weg versperren, könnt ihr sie entweder zurück zu den Gräbern locken - dort ist genügend Platz, um sie auszumanövrieren - oder sie umpusten. Versucht aber, möglichst jeden Schuss Munition zu sparen, denn die braucht ihr gleich noch im Revier.

Nachdem ihr das Hoftor zur Polizeistation mit dem Hofschlüssel entriegelt habt, greift ihr euch gleich rechts (vor der Feuerleiter) die Holzbretter sowie die Munition auf den großen Fässern neben der Leiter.

An diesem Punkt stehen euch nun zwei mögliche Routen offen: Ihr könnt entweder die Feuerleiter hinauf in den ersten Stock des Reviers folgen oder links durch den Eingang ins Erdgeschoss der Polizeistation vordringen.

Über die Treppe rechts geht es optional ins erste Geschoss der Polizeistation. Wollt ihr jedoch mit der Handlung fortfahren, müsst ihr dagegen durch die Tür links ins Erdgeschoss.

Soviel vorweg: Der Besuch im ersten Stock des Polizeireviers ist zu diesem Zeitpunkt optional und für die Handlung nicht erforderlich. Ihr kommt hier auch nicht sehr weit, allerdings gibt es die Schlüsselkarte für den Waffenspind im Schließfächerraum zu holen, was euch im späteren Spielverlauf den Granatwerfer GM 73 bei Claire respektive der Schrotflinte W870 bei Leon verschafft - Waffen, die ihr nicht früh genug in die Finger bekommen könnt, daher raten wir euch zu diesem kleinen Umweg.

Auf der nächsten Seite erfahrt ihr, was euch im ersten Stock des Reviers erwartet. Wenn ihr jedoch keine Lust auf den Umweg habt und lieber schnellstens der Handlung folgen wollt, geht es auf der übernächsten Seite weiter.


Markus Hensel Avatar
Markus Hensel: Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).
In diesem artikel
Awaiting cover image

Resident Evil 2 Remake

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen