Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Scalper versuchen euch bei Xenoblade Chronicles 3 wieder die Laune zu verderben

Die Collector's Edition im Blick.

Die Scalper sind wieder unterwegs, diesmal bei der Collector's Edition von Xenoblade Chronicles 3 für Nintendo Switch.

Gestern gab es eine neue Welle mit Vorbestellungen im amerikanischen My Nintendo Store (die zweite) und kurz darauf tauchten direkt einige neue Angebote auf eBay auf, bei denen teils hunderte Dollar für die Sammlerausgabe verlangt wurden.

Kritik von Fans

Wenn denn wenigstens die wahren Fans es einfacher gehabt hätten, sich ein Exemplar zu sichern. In sozialen Medien erntet Nintendo zum Teil Kritik für sehr lange Wartezeiten und Probleme mit der Webseite.

Interessenten konnten maximal ein Exemplar der Sammlerausgabe bestellen, brauchten aber mitunter sehr lange dafür.

Weitere Meldungen zu Xenoblade Chronicles 3:

Hierzulande wird die Collector's Edition von Xenoblade Chronicles 3 ebenfalls exklusiv über den My Nintendo Store verkauft. Nintendo will Fans Ende Juli die Möglichkeit dazu geben.

Bereits im Vorfeld hatte man allerdings angekündigt, dass es zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommt. Wer sich die Collector's Edition kauft, erhält zum Release von Xenoblade Chronicles 3 am 29. Juli 2022 etwa alleine das Spiel, der Rest wird später im Jahr kostenlos nachgeliefert.

Es bleibt zu hoffen, dass Nintendo hierzulande besser gerüstet ist und dass ausreichend Exemplare vorhanden sind.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare