Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sherlock Holmes Chapter One: Alle Cordona-Geschichten und Nebenmissionen - Schweigen ist Gold

Der Guide für die Nebenbeschäftigungen in der Welt.

Die Cordona-Geschichten in Sherlock Holmes Chapter One sind meist kleinere Nebenmissionen, die sich oft beim Erkunden der Welt ergeben.

Manchmal findet ihr in Cordona ein altes Wahrzeichen und eine dieser Geschichten wandert in die Fallmappe. Oder ihr wollt das Archiv des Rathauses betreten, vor dem es ebenfalls eine Cordona-Geschichte zu holen gibt. Sie sind allesamt optional, erzählen aber immerhin nette kleine Storys von den Leuten aus Cordona und dem, was sie umtreibt.

Seht euch alles an und findet die Nebenmissionen, die zu lösen garantiert nicht euer Schaden sein wird. Vor allem finanziell lohnt es sich für den jungen Sherlock. Es klingelt jedes Mal in der Kasse, wenn ihr eine Nebenmission abschließt.

Hier findet ihr die Lösungen für die Cordona-Geschichten.


Alle Cordona-Geschichten in Sherlock Holmes Chapter One


Schweigen ist Gold

Die Cordona-Geschichte "Schweigen ist Gold" startet, wenn ihr das erste Mal beim Rathausplatz in Cordona vorbeigeht (etwa wenn ihr dort für den Verlauf der Hauptgeschichte im Archiv recherchieren wollt).

Hier startet die Nebenmission.

Sie beginnt damit, dass euch Jon anspricht, wie es oft der Fall ist, und mit dem Eintrag "Erinnerungen an den Rathausplatz", den ihr gleich anheften solltet.

Tut das und ihr entdeckt genau gegenüber der Eingangstür zum Rathaus einen weißen Kreis. Nutzt den Konzentrationsmodus und stellt die Szene nach, wie sich vor dem Gebäude eine große Menschenmenge sammelte.

Es geht einfach nur darum, die Geschehnisse vor dem Rathaus nachzuerleben. Keine schwere Aufgabe.

Sherlock selbst war auch hier, wie ihr sehen könnt. Er stand ein wenig abseits des Trubels. Schaut euch den kleinen Jungen an und seinen großen Bruder Mycroft, der zu dieser Zeit neben ihm stand.

Schaut euch dann das Pult mit der Rednerbühne an, das erscheint, und den Gouverneur, der darauf stand, um eine Rede zu halten.

Das war eine wertvolle Lektion für den kleinen Sherlock. Vermutlich.

Sherlock und Mycroft sind daraufhin von dannen gezogen, wie die nächste Szene zeigt. Folgt den beiden um die Ecke des Rathauses, wo sich Mycroft nach vorn zu Sherlock lehnt und seinem Bruder den Ratschlag erteilt, dass Schweigen Gold ist. Also lieber mal den Mund halten, was wertvoller sein kann, als zu allem etwas zu sagen zu haben.

Das waren alle Hinweise für diese Nebenmission. Nachdem ihr all diese Szenen erneut durchlebt habt, war es das auch schon. Ihr kassiert ein bisschen Bares für die Kasse und die Cordona-Geschichte "Schweigen ist Gold" endet an diesem Punkt.

Zeit für andere Dinge, die ihr unternehmen könnt.


Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Sherlock Holmes: Chapter One

Neueste Artikel