Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sniper Elite 5: Die Kill Cam ist jetzt noch besser. Und brutaler

Jetzt auch bei SMGs und Pistolen.

Entwickler Rebellion hat Verbesserungen an der Kill Cam in Sniper Elite 5 vorgenommen.

Erstmals werden etwa nicht mehr nur Treffer von Scharfschützengewehren berücksichtigt, sondern auch von SMGs, Pistolen sowie bei Eliminierungen mit Gewehren und Takedowns.

Noch brutaler

Damit einher gehen laut Rebellion Verbesserungen bei Physik und Optik.

Das Studio drückt es wie folgt aus: "Kugeln können nun von Knochen abprallen und noch mehr innere Zerstörung verursachen. Die wird dem Spieler dank der verbesserten visuellen Darstellung der Charaktere, einschließlich einer besseren Definition von Skelett, Muskeln, Organen und Sehnen, detaillierter gezeigt."

Weitere Meldungen zu Sniper Elite 5:

Präzisere Treffer mit SMGs und Pistolen ermöglicht man durch neue Visiere für diese Art von Waffen. Ferner ist es möglich, die Kill Cam in Sniper Elite 5 in Echtzeit zu bedienen.

"Die Kamerafahrt lässt sich nun beschleunigen oder verlangsamen und auch der Kamerawinkel kann angepasst werden", sagt Rebellion. "Die Häufigkeit, mit der die Kill Cam ausgelöst wird, lässt sich im Spielmenü einstellen. Dort findet sich auch eine Option zur Deaktivierung des Features."

Sniper Elite 5 erscheint am 26. Mai 2022 für PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5, Xbox One und PlayStation 4. Zum Launch kommt es außerdem in den Xbox Game Pass.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare