Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Street Fighter 6 hat wohl Cross-Play, aber Capcom hält sich noch bedeckt

Und Rollback-Netcode.

Gibt es Cross-Play in Street Fighter 6? Es hat zumindest den Anschein, auch wenn Capcom sich zu dem Thema noch bedeckt hält.

Im Rahmen des Summer Game Fest konnte das Spiel erstmals vor Ort angespielt werden. Obendrein ist Cross-Play für die Reihe kein Fremdwort, Teil fünf unterstützt es auf PC und PlayStation.

Cross-Play in Street Fighter 6

Mit Street Fighter 6 holt Capcom auch Spieler und Spielerinnen auf Xbox Series X/S mit an Bord. Nach Angaben von Fighting-Game-Youtuber Maximillian Dood unterstützt das Spiel Cross-Play.

Capcom möchte das bisher aber noch nicht bestätigen: "Was das Cross-Play angeht, werden wir im Laufe der Zeit mehr Informationen und Details bekannt geben", sagt ein Capcom-Sprecher gegenüber Eurogamer. "Das ist etwas, das uns sehr am Herzen liegt, aber die konkreten Einzelheiten werden wir zu einem späteren Zeitpunkt besprechen."

Weitere Meldungen zu Street Fighter 6:

Und wie sieht's mit Rollback-Netcode aus?

Ähnlich bedeckt hält sich das Unternehmen in Bezug auf einen Rollback-Netcode. Capcom deutet an, dass dieses Feature in Street Fighter 6 verbessert zurückkehrt, aber auch hier mangelt es an konkreten Details.

"Was die Details des Rollback-Netcodes betrifft, so werden wir zu einem späteren Zeitpunkt weitere Einzelheiten bekannt geben."

Eine bizarre Situation, zumal Capcom laut unseren englischen Eurogamer-Kollegen im gleichen Interview darauf hinwies, dass man bei Street Fighter 6 transparenter gegenüber der Community sein möchte.

Street Fighter 6 erscheint 2023 für PlayStation 5, Xbox Series X/S, PC und PlayStation 4.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare