Fallout 4: Wetterfahne: Lager Kendall - Lager Kendall finden, Raider besiegen, Weg auf das Hochhaus, MILA aufbauen

Fallout 4 Komplettlösung: So erledigt ihr die Raider im Lager Kendall und kommt auf das Dach des Hochhauses, um MILA aufzubauen.

Diese Aufgabe bekommt ihr früher oder später von Tüftel-Tom - wann genau, hängt allerdings vom Zufall ab, da er sie - ähnlich wie P.A.M. ihre Jackpot-Missionen - in zufälliger Reihenfolge verteilt. Normalerweise müsst ihr zuvor schon einige DIA-Verstecke für P.A.M. gefunden oder die Mission „Unterschlupf Randolph 2" erledigt haben. Erst dann starten die Wetterfahnen-Missionen von Tom. Wenn es soweit ist, macht euch Trommler im Railroad-Hauptquartier darauf aufmerksam, dass Tüftel-Tom euch sehen will.

Begebt ihr euch zu Tom, müsst ihr euch gegebenenfalls noch zuerst durch andere Gesprächsthemen oder sein Handelsangebot quälen, ehe er endlich auf das eigentliche Thema kommt. In selbiger erzählt euch Tom von seinen Wettersensoren und dass er beweisen will, dass das Institut Terraforming betreibt. Für diesen Zweck sollt ihr seine Sensoren - genannt MILA - an bestimmten Orten aufstellen. Gewöhnlich sind das Gebäude, die von Raidern oder anderen miesen Typen in Beschlag genommen wurden.

Bau MILA auf

Mit Start der Quest bekommt ihr auch Toms Sensorapparat MILA ins Inventar geschoben. Das sollt ihr im Lager Kendall aufstellen. Für diesen Ort gibt es im Spiel keine Markierung auf der Karte. Zu finden ist das Lager aber dennoch leicht. Ihr müsst nur mit dem Finger von Ticonderoga (Nummer 10 auf unserer Boston-Karte) Richtung Süden zum Flussufer fahren. Dort, wo die Brücke zum Nordufer des Flusses führt und sich die fünf Straßen kreuzen, liegt Kendall. Dummerweise hat es sich in dieser Ecke auch ein halbes Dutzend schwer bewaffneter Raider bequem gemacht, die die umliegenden Gebäude zu einer Festung ausgebaut haben.

Glücklicherweise gibt es ein weiteres Haus in unmittelbarer Nähe, von dem aus ihr mit einer guten Wumme fast alle Gegner ausschalten könnt. Reist dazu per Schnellreise nach Ticonderoga, das ihr bereits am Ende der Mission Boston bei Nacht) entdeckt haben solltet. Ihr landet direkt auf der Straße vor dem Railroad-Außenposten. Dreht euch dort nach Süden. Das große Gebäude, das ihr am Ende der Straße auf der linken Seite seht, ist euer Missionsziel. Sofern ihr nicht auf den Nahkampf spezialisiert seid, ist es ratsam, sich in der zerstörten Ruine auf der linken Straßenseite auf die Lauer zu legen.

Wetterfahne___Lager_Kendall_01
Startet auf der Straße vor Ticonderoga Richtung Süden. Das große Haus auf der linken Seite am Ende der Straße ist euer Missionsziel. In der Ruine davor könnt ihr euch auf Schützenposten begeben.

Marschiert einfach in die Überreste des zerstörten Gebäudes, lauft in der westlichen Ecke die Treppen zum zweiten Stock hoch und legt euch an der Südwestwand auf die Lauer. Von dieser Position aus (siehe Bild) könnt ihr die Raider auf dem Dach des nordwestlichen Gebäudes und die, die sich aus ihrem Lager locken lassen oder es ohne Deckung durchqueren, leicht erledigen. In unserem Fall hat das so gut geklappt, dass nur noch der Geschützturm im Holzverschlag zwischen dem Zielhaus und der Ruine sowie der hochstufigere Abenteurer, der sich ganz oben auf dem Zielgebäude versteckt hat, übrig geblieben sind.

Wetterfahne___Lager_Kendall_02
Nehmt euch zuerst die Raider auf dem nordwestlichen Gebäude vor. Sollten sie Granaten werfen, springt einfach zurück in den ersten Stock.

Habt ihr alle herauslockbaren Raider erledigt, könnt ihr vorsichtig weiter ins Lager vorstoßen. Den Geschützturm im Holzverschlag zerstört ihr entweder oder deaktiviert ihn über das Terminal, das sich auf der Rückseite des Holzverschlags befindet. Begebt ihr euch in die Mitte des Lagers, nimmt euch der Raider-Abenteurer ins Visier, der sich ganz oben auf dem Zielgebäude versteckt hat. Er kann von dort oben nicht herunterkommen und zielt mit seiner Knarre auch nicht besonders gut. Wenn ihr über eine Waffe mit passabler Reichweite verfügt, könnt ihr ihn einfach von der Straßenmitte aus wegballern und habt dann endlich Ruhe.

Wetterfahne___Lager_Kendall_03
Der Raider auf dem Dach ist kein besonders guter Schütze, sodass ihr ihn auch ohne jegliche Deckung wegpusten könnt.

Ist auch der letzte Raider tot, müsst ihr auf das Dach des Zielgebäudes. Da ihr das Hochhaus nicht durch irgendwelche Türen oder Löcher in den Mauern betreten könnt, müsst ihr einen anderen Weg finden. Dazu lauft ihr zur Hausruine im Westen. Über den Weg auf dem davor liegenden Schuttberg gelangt ihr in den ersten Stock der Ruine.

Wetterfahne___Lager_Kendall_04
Hier geht es los.

Durchquert den Raum, geht draußen links die Holztreppe hoch und haltet euch oben gleich noch mal links. Folgt dem Blechweg zum gegenüberliegenden Haus im Norden und dort die Rampe hoch aufs Dach. Dort lauft ihr geradeaus (Nordosten) die Dachschräge rauf und dann nach rechts weiter zum rot-weißen Wasserturm. Umrundet den Wasserturm und drückt den unscheinbaren Knopf bei der Holzrampe. Daraufhin fährt der Fahrkäfig vom Zielgebäude zu euch herüber.

Wetterfahne___Lager_Kendall_05
Leicht zu übersehen. Drückt den Knopf und der Fahrkorb kommt zu euch herüber.

Steigt in den Fahrkorb ein und drückt den Knopf darin. Der Korb bringt euch zum Zielgebäude hinüber. Sofern ihr den Schützen auf dem Dach bereits erledigt habt, erwartet euch keine böse Überraschung mehr. Alles, was noch zu tun bleibt, ist, die Schuttrampe zum markierten Punkt hochzulaufen und MILA am markierten Ort aufzustellen.


Zurück zur Übersicht Fallout 4: Quests der Railroad.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fallout 4 - Komplettlösung

Wetterfahne___Lager_Kendall_06
Damit ist der Auftrag erledigt.

Danach könnt ihr euch noch den Kram aus der Kiste und dem Erste-Hilfe-Kasten nebenan greifen, ehe ihr per Schnellreise ins Railroad-HQ zurückkehrt und Tüftel-Tom vom Erfolg eurer Mission berichtet. Der drückt euch für den Abschluss der Quest 150 Kronkorken in die Hand und gibt euch direkt den nächsten Wetterfahnen-Auftrag - in unserem Fall war das „Wetterfahne: Back Street Apparel". Davon abgesehen erwartet euch im Hauptquartier in der Regel auch noch Agent Trommler, der euch vom nächsten toten Briefkasten berichtet, was in der Quest „Unterschlupf Randolph 3" resultiert.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading