Wie es Epic Games versprochen hat, legen sie die Latte mit der Fortnite Season 4 die Messlatte wieder ein ordentliches Stück höher. In der Fangemeinde spricht man längst schon von der besten Season aller Zeiten - und das nicht ohne Grund. Von der veränderten Karte, neuen Waffen bis hin zu neuen Orten gibt es zahlreiche Neuerungen und Überraschungen im Spiel zu entdecken.

Auch bei den Herausforderungen hat sich etwas getan, und zwar im Positiven. Wer die vorangegangenen Seasons mit dem Battle-Pass bestritten hat, dem ist das Prozedere mit den wöchentlich wechselnden Aufgaben sicherlich bekannt. Die abwechslungsreichen und vor allem lohnenswerten Aufgaben erfreuen sich extrem großer Beliebtheit und werden von nahezu allen Battle-Pass-Besitzern regelmäßig absolviert.

Der einzige Punkt, an dem man bislang nörgeln konnte, war, dass Komplettisten für ihre Arbeit nicht belohnt wurden. Das ist jedoch Geschichte. Werft ihr als Besitzer eines Battle-Passes von Season 4 nun einen Blick ins Herausforderungs-Tab, seht ihr neben den wöchentlichen Herausforderungen auch eine Reihe von neuen Herausforderungen wie die Carbide- oder Blockbuster-Herausforderung. Neben den beiden genannten gibt es auch noch eine dritte Herausforderung: die Omega-Herausforderung. Sie ist etwas Besonderes und taucht zunächst auch gar nicht in der Liste der Herausforderungen auf.

Ähnlich, wie bei der Carbide- und Blockbuster-Herausforderungen unterscheidet sich die Omega-Herausforderung von den Aufgaben, die ihr von den wöchentlichen Herausforderungen gewohnt seid. Hier müsst ihr nämlich keine versteckten Schätze suche, Truhen öffnen, bestimmte Gegenstände suchen und so weiter, sondern bestimmten Stufen-Breakpoints erreichen. Das dauert natürlich seine Zeit weshalb die Omega-Herausforderung eine Art Langzeitbeschäftigung ist, auf die ihr im Verlauf der vierten Season hinarbeiten könnt.

Hier geht's direkt zum Thema:

Fortnite: Omega Herausforderung freischalten

Für die Omega-Herausforderung benötigt ihr einen Battle-Pass für Season 4. Daran führt kein Weg vorbei. Wie Anfangs erwähnt, werden euch im Herausforderungsmenü zunächst nur die wöchentlichen, die Blockbuster und die Carbide Herausforderungen ins Auge springen, wenn ihr euch ins Spiel einloggt - von der Omega-Herausforderung fehlt jedoch jede Spur. Keine Panik, das ist kein Fehler.

Die Omega-Herausforderung wird erst freigeschaltet, wenn ihr die maximale Battle-Pass-Stufe (Level 100) erreicht und dafür das Omega-Outfit als Belohnung erhaltet. Mit der Freischaltung des Omega-Skins taucht auch die Herausforderung auf der Liste auf. Ihr müsst bis ganz nach unten scrollen, um sie zu finden.

Wie die Carbide-Herausforderung ist die Omega-Herausforderung in fünf separate Aufgaben unterteilt, die an unterschiedliche Stufen-Grenzen gekoppelt sind. Der einzige Unterschied besteht in den höheren zu erreichenden Stufen und natürlich der Belohnung. Solltet ihr also bereits Teile oder das komplette Carbide-Outfit freigespielt haben, seid ihr auch beim Omega-Outfit gut dabei. Es dürfte zwar etwas länger dauern, da die Stufenanforderungen höher ausfallen, doch solange ihr Fortnite spielt und dabei Erfahrungspunkte sammelt und Stufen aufsteigt, arbeitet ihr auch automatisch an der Herausforderung.

Omega_Herausforderung_1

Fortnite: Omega Skin Upgrade - die Belohnungen

Die Belohnungen für die Omega-Herausforderung unterscheiden sich zwar von denen der wöchentlichen Herausforderungen, sind aber vom Prinzip her identisch mit der Carbide-Herausforderung. Sprich: Durch das Abschließen der Aufgaben erhaltet ihr Outfit-Teile (auch Panzerungsstufe genannt) für eure Standard-Omega-Rüstung (die mit Battle-Pass-Stufe 100 bekommt), die deren Look ordentlich aufpolieren.

Für jede der fünf Aufgaben gibt es eine Panzerungsstufe, die die Optik verbessert. Hinzu kommt noch eine zum Skin passende Spitzhacke, wenn ihr mindestens drei der fünf Herausforderungen abschließt. Die genauen Aufgaben und Belohnungen sehen wie folgt aus:

Herausforderung Belohnung
Erreiche Level 25 der Saison.
Fortnite_Omega_upgrade_Brust
Erreiche Level 35 der Saison.
Fortnite_Omega_upgrade_Beine
Erreiche Level 45 der Saison.
Fortnite_Omega_upgrade_Arme
Erreiche Level 65 der Saison. (*)
Fortnite_Omega_upgrade_Kopf
Erreiche Level 80 der Saison.
Fortnite_Omega_upgrade_Brust_2
Schließe 3 Herausforderungen ab (egal welche).
Fortnite_Omega_upgrade_Spitzhacke

(*) Derzeit bekommt ihr die Maske bereits mit Level 55. Es ist nicht ganz klar, ob das nun ein Fehler ist oder einfach nur der Text der Aufgabenstellung falsch ist.

Mehr zu Fortnite: Battle Royale gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Fortnite: Full Omega Outfit & Omega Spitzhacke - So sieht die komplette Rüstung aus

Das die Standard-Version des Omega-Outfits einfach nur "MEGA" aussieht, muss man wohl kaum erwähnen. Doch was die Upgrades daraus machen verdeutlicht nur, wieso man den Skin an den Maximallevel des Battle-Passes genietet hat. Von den optischen Änderungen der jeweiligen Stufen und der zugehörigen Spitzhacke könnt ihr euch auf den folgenden Bildern selbst überzeugen.

Fortnite_full_Omega_Outfit
Fortnite_Omega_Spitzhacke

Fortnite: Omega Skin - Rüstungsteile entfernen, abnehmen, downgraden

Wenn ihr die Aufgaben der Omega-Herausforderung nach und nach erfüllt und freischaltet, wird die entsprechende Panzerungsstufe auch immer gleich automatisch angelegt (sofern ihr das Omega-Outfit tragt).

In dem unwahrscheinlichen Fall, dass euch die Optik einer neuen Panzerungsstufe nicht zusagt, könnt ihr sie auch wieder entfernen und zum Standard-Outfit zurückkehren. Dazu geht ihr folgendermaßen vor:

  • Wechselt zuerst das Menü zum Spind über die Optionsleiste am oberen Bildschirmrand.
  • Wählt das Omega-Outfit aus.
  • Drück nun die Taste zum Ändern des Aussehens (PC = C, PS4 = Viereck, Xbox One = X).

Achtung: Es ist momentan nicht möglich, zwischen den einzelnen Outfitstufen zu wechseln. Sprich: Downgrades sind nicht möglich, es geht nur alles oder nichts. Auch wenn bislang nichts bestätigt ist, ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass diese Funktion einmal ihren Weg ins Spiel findet.

Anzeige

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Editor Eurogamer.de

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Mehr Artikel von Markus Hensel

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte