Minecraft-Spieler auf Xbox 360, PlayStation 3, Vita und Wii U müssen künftig auf Updates verzichten.

Mit dem Nightmare Before Christmas Mash-up Pack erschien jetzt der letrzte neue Inhalt für diese Plattformen.

Die Xbox-360-Fassung war die erste Konsolenversion von Minecraft und erschien im Mai 2012. Im Dezember 2013 folgte die PS3-Fassung, auf der Vita war das Spiel ab Oktober 2014 und auf der Wii U ab Dezember 2015 erhältlich.

Auf der Xbox 360 gab es nach Angaben der 4J Studios über 21 Millionen Spieler und 73 Updates.

Das Ende war schon länger abzusehen. Früher in diesem Jahr hieß es, dass das Aquatic-Update das letzte große Update für diese Konsolen sei. Die genannten Plattformen machten zuletzt weniger als fünf Prozent der aktiven Spieler aus.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs