Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ist Battlefield 2042s Portal-Modus bald gratis? EA denkt bereits darüber nach

Weil Hazard Zone zu wenig neue Spieler anlockt, denkt EA über neue Optionen nach. Portal gratis zu machen ist eine davon.

Da Battlefield 2042 nicht so gut läuft wie erhofft, überlegt Electronic Arts angeblich Teile des Portal-Modus kostenlos für alle Spieler zugänglich zu machen.

Mehr Portal für alle

So behauptet es zumindest Journalist Tom Henderson, der bereits seit Jahren zuverlässige Insider-Informationen preisgibt. Laut ihm sei der Publisher enttäuscht über die Leistung des Shooters seit seiner Veröffentlichung im November und prüfe nun verschiedenen Maßnahmen, um die Situation zu retten.

Eine Option bestehe darin, Spielern kostenlosen Zugang zu "einem Teil von Portal" zu ermöglichen. Der von Ripple Effect Studios entwickelte Modus wird als "Liebesbrief an die Battlefield-Fans" beschrieben und ermöglicht es den Spielern, ihre eigenen Modi mit Karten und Soldaten aus früheren Battlefield-Titeln zu erstellen.

Eure selbsterstellten Spielerfahrungen könnt ihr auf einer Plattform im Internet mit der Community teilen, die von PC- und Konsolenspielen genutzt werden kann.

Henderson schlägt vor, eine Karte aus jedem Battlefield-Spiel kostenlos bereitzustellen. "Aber zuerst müssen die grundlegenden Fehler des Spiels behoben werden, eine Roadmap für die Zukunft muss erstellt werden, und EA/DICE müssen die Fehler zugeben und transparenter sein", fügt er hinzu.

Stellt sich nur die Frage wann

Wie Henderson von einer EA-Quelle gehört haben will, soll der neue Modus von Battlefield 2042, Hazard Zone, nur wenige Hundert Spieler gleichzeitig anlocken - viel zu wenig, um Free-to-play-Spieler zu einem Kauf zu überzeugen, sagen Analysten (Danke, VGC). In den nächsten Wochen erwartet Henderson allerdings noch keine Lösung.

Am 1. Februar hält EA eine Pressekonferenz ab, in der der Publisher eine Bilanz zum dritten Quartal zieht. Es werden Fragen der Analysten zum weiteren Fahrplan von Battlefield 2042 erwartet. Während einer solchen Konferenz im August letzten Jahres kündigte CEO Andrew Wilson die Einführung "kostenloser Komponenten" für das Franchise an.

Im letzten und auch im kommenden Update werden Elemente wie diese noch nicht enthalten sein. Mitte bis Ende Februar bringt DICE ein neues Scoreboard ins Spiel. Ein drittes Update ist bereits geplant, jedoch hat der Entwickler noch nicht verraten, welche neuen Inhalte er mit diesem ins Spiel bringen wird.

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare