Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Das nächste Battlefield kommt anscheinend mit Solo-Kampagne

Einsamer Soldat.

Battlefield 2042 ist eine kleine Dauerbaustelle. Inzwischen ist die erste Saison des Shooters gestartet. So wie es aussieht, will Electronic Arts das nächste Mal lieber nicht auf ein reines Multiplayer-Erlebnis setzen.

Director mit zehn Jahren Berufserfahrung gesucht

Woher wir das wissen? EA sucht derzeit einen neuen Director für eine Battlefield-Einzelspielerkampagne. In einer Stellenanzeige auf der Job-Seite des Publishers wird ein Design Director für das Studio in Seattle gesucht, das von Halo-Veteran Marcus Lehto geleitet wird. Er setzt sich seit letztem Jahr für die erzählerische Seite von Battlefield ein und will diese ausbauen.

Die Aufgabe des neuen Design Directors soll es sein, "die Grundprinzipien der Battlefield-Franchise zu erfassen und sicherzustellen, dass sie durch alle Ebenen einer meisterhaft gestalteten Einzelspielerkampagne gewebt werden." Für diese Stelle soll eine erfahrene Person her - mindestens 10 Jahre als Director oder Leitung großer Spiele werden vorausgesetzt.

Seit Februar ist die Stellenausschreibung online und wurde erst kürzlich entdeckt. Es ist also nicht so leicht, einen solchen Veteranen zu finden. Wenn noch nicht einmal alle Team-Mitglieder an Bord sind, dürfte also noch eine ganze Weile dauern, bis wir die Solo-Kampagne also tatsächlich spielen können.

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare