Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dead Island 2 erhält wegen Epic Games zahlreiche schlechte Bewertungen auf Steam

Es ergibt wenig Sinn.

Nach einem Jahr kommt Dead Island 2 endlich zu Steam. Zuvor war der Titel auf dem PC exklusiv im Epic Games Store verfügbar. Die ersten Bewertungen, die Dead Island 2 auf Valves Plattform schmücken, sorgen dafür, dass sich eure Augenbrauen heben. Den Grund für die meisten negativen Kritiken erratet ihr nie!

Spieler haben von Epic Games die Schnauze voll

Spieler regen sich über viele Dinge auf. Dem einen gefallen die Skins nicht, dem anderen das Design des Hauptcharakters, jemand anderes bewertet vielmehr das Unternehmen als das eigentliche Produkt. So hat jeder seine persönlichen Prioritäten beim Bewerten. Die Fans von Dead Island 2 sind aber wegen einer ganz anderen Sache sauer.

Man sollte meinen, dass die Spieler glücklich sind, jetzt, wo Dead Island 2 endlich auch auf Steam angekommen ist. Klar, das Spiel wurde zum Release 2023 eher mittelmäßig aufgenommen und hat auch hier bei uns nur drei Sterne kassiert, doch im Großen und Ganzen hat es die groben Ansprüche erfüllt.

Aktuell steht Dead Island 2 auf Steam auf einem "Ausgeglichen" mit 65 Prozent positiven Bewertungen. Der Grund für die vielen schlechten Wertungen ist, dass Spieler trotz des Launches auf Steam weiterhin den Epic-Online-Service zum Starten des Spiels benötigen.

Dabei nutzen viele Titel dieses kostenlose Software-Developer-Kit, das verschiedene Multiplayer-Funktionen ermöglicht. So etwa Elden Ring, PUBG, Rust, Warframe, Rocket League, Palworld, TESO, Mount and Blade 2, Payday 2, Sea of Thieves und Hades. Und bei keinem dieser Spiele wird darum ein solches Geschrei gemacht.

Es scheint die bloße Anwesenheit von Epic Games zu sein, die die Spieler zu schlechten Wertungen veranlasst. Selbst einige der positiven Kritiken lassen die Gelegenheit nicht aus, sich über Epic Games auszulassen.

Der Publisher erklärt, was es damit auf sich hat

Sogar der Publisher meldete sich unter einigen Wertungen zu Wort, um klarzustellen, dass die Spieler den Epic-Games-Launcher nicht zum Starten des Spiels benötigen.

"Wenn du es vorziehst, entweder den Einzelspieler oder den Multiplayer mit anderen Steam-Benutzern zu genießen, wirst du den Epic Games Launcher nicht benötigen", schreibt Plaion. "Für Crossplay mit Spielern, die das Spiel auf EGS besitzen, wird der Launcher jedoch benötigt, um die Freundeslisten zu synchronisieren."

Einem anderen Nutzer schrieb der Publisher: "Wir möchten klarstellen, dass das Spiel keine Verbindung zu einem persönlichen Epic Games-Account erfordert, um Einzelspieler oder Koop mit anderen Steam-Spielern zu spielen."

Eigentlich müsste es ja gar kein Drama geben, oder?

Schon gelesen?