Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dying Light 2: Lebenszeichen von den Entwicklern - Bald gibt es Neuigkeiten

Von den Toten auferstanden?
  • Techland gibt ein Lebenszeichen zu Dying Light 2 von sich
  • Auf Discord deutet das Studio neue Ankündigungen für 2021 an

Techland, das Entwicklerstudio von Dying Light 2, hat ein Lebenszeichen von sich gegeben. In einem kurzen Beitrag auf Discord meldet sich das Unternehmen zu Wort und deutet neue Ankündigungen für 2021 an.

Zugegeben: Umfassend sind die neuen Informationen nicht. Eigentlich ist es ein Update darüber, dass es bald neue Updates geben wird: "Wir haben im neuen Jahr frische Updates zu Dying Light 2" heißt es, darunter eine ironisch-fröhliche Weihnachtsbildmontage aus dem Spiel.

Immerhin! Noch letzten Mai hieß es aus anonymen Quellen, die Arbeiten an Dying Light 2 verliefen ziemlich chaotisch: Überstunden und undurchsichtige Entscheidungen von oben führten angeblich zu Frustration unter den Angestellten. Danach war das Projekt offenbar erst einmal im Zombie-Modus: Man hörte nämlich gar nichts mehr davon. Danach reichte selbst schon das kurze Statement auf Discord, um Hunderte Reaktionen hervorzurufen - immerhin, das Projekt Dying Light 2 ist wohl nicht gestorben.

Um was für eine Enthüllung es sich handeln könnte, die Techland hier andeutet, ist allerdings noch unklar. Vielleicht kommt ja endlich ein Releasedatum für das Horror-Abenteuer? Auf Spieleplattformen wie Steam lässt es sich jedenfalls noch nicht vorbestellen, als Releasedatum wird hier bisher nur "Coming Soon" genannt - wie "soon", erfährt man dann vielleicht Anfang 2021.

Ob das Survival-Horror-Spiel dann wirklich nächstes Jahr herauskommt? Angekündigt war es ja ursprünglich bereits für das Frühjahr 2020 und wie der aktuelle Stand ist, darüber lässt sich nur spekulieren. Die Hoffnung auf Untote stirbt zuletzt. Neben anderen Titeln, wie zum Beispiel Back 4 Blood, könnte es in Sachen Gaming dann durchaus ein Zombie-reiches Jahr werden. Wenn man von Viren und Pandemien im realen Leben nicht aktuell schon genug hat.

Über den Autor

Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare