Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring erreicht Goldstatus - Zeit für neue Gameplay-Szenen und Infos zur Spieldauer

Elden Ring hat den Goldstatus erreicht. Eine weitere Verschiebung droht den Fans definitiv nicht mehr.

Elden Ring hat jetzt Goldstatus erreicht. Auf einem kürzlichen Event bestätigte FromSoftware außerdem, dass sich der Titel somit nicht noch einmal verschieben wird. Auch über die Spieldauer sprach der Entwickler.

Gameplay und Gold

Während eines Video-Interviews auf der Taipei Game Show 2022 sagte Produzent Yasuhiro Kitao, dass die Entwicklung von Elden Ring reibungslos verlaufe. Auch am geplanten Day-one-Patch wird schon gearbeitet. Ohne diesen soll der Titel auf der PS5 etwa 45 GB groß sein.

Auch neue Gameplay-Szenen wurden immer wieder während der 45-minütigen Show gezeigt:

Die gesamte Show, die neben dem frischen Bildmaterial auch ein Interview mit Produzent Kitao enthält, könnt ihr euch auf YouTube ansehen.

FromSoftware enthüllt die Spieldauer

Auf die Frage nach der Spieldauer von Elden Ring antwortete Kitao: "Das wird je nach Spieler sehr unterschiedlich sein, aber in Bezug auf die Ziele, die wir uns während der Entwicklung gesetzt haben, ist die Idee, dass die Hauptroute innerhalb von etwa 30 Stunden abgeschlossen werden kann.".

"Das Spiel als Ganzes ist ziemlich umfangreich und enthält viele Dutzend Stunden Gameplay, aber wenn wir nur über die Hauptroute sprechen, sollte es nicht viel länger dauern."

Wer nur das Gröbste mitnimmt, kann sich also bereits auf ein paar intensive Spielabende freuen. Wer sich Mühe gibt und nach alternativen Wegen sucht, schafft es sicher auch schneller - ein Wink mit dem Zaunpfahl an alle Speedrunner.

Für Genießer gibt es wie immer die Möglichkeit, schwerere Durchgänge zu bestreiten. "Da die Welt so riesig ist, ist das Spiel so konzipiert, dass man es durchspielen kann, ohne unbedingt alles zu erleben", sagt Kitao. "Einige Spieler werden es vorziehen, die gesamte Karte beim ersten Mal zu erkunden, während andere einige Gebiete für die Erkundung in einem zweiten oder weiteren Durchgang zurücklassen werden."

Ein New-Game-Plus kann sich also auch lohnen, um bisher unentdeckte Inhalte aufzuspüren. Technisch gesehen sei es sowieso "unmöglich", jeden einzelnen Winkel im Spiel zu entdecken, "da es gegen Ende einige Verzweigungen gibt, aber man kann schon ziemlich nah herankommen."

Elden Ring erscheint am 25. Februar für PS5, PS4, Xbox Series X und S sowie Xbox One und PC.

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare