Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Alle NPC-Quests und Nebenmissionen mit Belohnungen

Der Guide für die Nebencharaktere und ihre Missionen in der Spielwelt.

Die Nebenquests der NPCs in Elden Ring sind optionale Missionen von teils beeindruckendem Umfang, die ihr erfüllen könnt, um die damit zusammenhängenden Geschichten zu erleben.

Während eurer Reisen trefft ihr zahlreiche Charaktere und könnt mit diesen nicht nur reden und zum Teil handeln, sondern ihre Wege durch die Spielwelt auch weiterverfolgen, wenn ihr das möchtet.

Die meisten Quests in Elden Ring verlaufen subtil und ohne große Hinweise darauf, wie und wo es weitergeht. Im ersten Durchlauf ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr nicht alle von ihnen finden und abschließen könnt.

Dafür gibt es unseren NPC-Guide samt Lösungen für ihre Nebenmissionen.


Nebenquests und NPCs in Elden Ring


Weitere Informationen und Tipps zu den NPC-Quests

Es gibt wirklich unheimlich viele Nebenquests in Elden Ring und beim ersten Mal ist es normal, dass ihr nicht alle davon findet. Dafür hängt ihr Verlauf von zu vielen Variablen in der Spielwelt ab. Hier ein paar grundlegende Hinweise:
  • Sprecht mit jedem freundlichen NPC, den ihr auf euren Reisen trefft, und zwar so lange, bis sie sich nur noch wiederholen. Das ist insofern wichtig, dass diese Gespräche weiterführende Events triggern können.
  • Manchmal ist es erforderlich, das Areal neu zu laden (Spiel beenden und Spielstand laden) bzw. die Schnellreise zu nutzen und an den Ort eines NPCs zurückzukehren, damit etwas Bestimmtes passiert. Wenn dem so ist, weisen wir an den entsprechenden Stellen darauf hin.
  • Schaut regelmäßig in der Tafelrundfeste vorbei und überprüft, ob hier neue Gesichter zu finden sind. So mancher Charakter, den ihr im Zwischenland getroffen habt, macht in der Feste einen Halt und hat etwas Neues zu sagen. Es ist wirklich essenziell, mit ihnen zu sprechen.
  • Notiert euch, wen ihr an welcher Stelle getroffen habt. Das Spiel führt nicht Buch darüber, welche NPCs es gibt und was ihr Anliegen ist. Tagebücher mit Quest-Verzeichnissen, wie man sie aus anderen Spielen kennt, gibt es in Elden Ring nicht.
  • Habt ihr einen Charakter in der Spielwelt getroffen und mit ihm geredet, wird sein Standort mit einem Symbol auf der Weltkarte vermerkt. Es verschwindet jedoch, sobald er weiterzieht. Ihr müsst ihn dann erst am nächsten Ort treffen, um eine neue Markierung zu erhalten.
  • Es empfiehlt sich, alle der in den NPC-Guides aufgelisteten Stationen zu absolvieren. Das ist nicht immer nötig, aber hilfreich, wenn ihr die komplette Geschichte eines Charakters erleben möchtet.
  • Manche der hier aufgeführten Schritte können übersprungen werden, ohne dass sie Auswirkungen auf den Fortlauf der entsprechenden Quest haben. Das gilt leider nicht für jede Station, an der ihr einen Charakter trefft.
  • Die Punkte, an denen ihr die NPCs in ihren Quests antreffen könnt, sind zum Teil gekoppelt an euren allgemeinen Fortschritt im Spiel. Seid ihr beispielsweise "zu weit" (entweder in einem bestimmten Areal oder in der Hauptgeschichte), kann es passieren, dass manche Treffen nicht mehr möglich sind.
  • Unnötig zu erwähnen, aber wollt ihr alle NPC-Questlines erleben, solltet ihr die entsprechenden Charaktere nicht angreifen.


Mehr Hilfe für Elden Ring gibt es in den Elden Ring - Tipps für Einsteiger. Außerdem nützlich: Die Fundorte der Steinschwertschlüssel und der Kartenfragmente. Sucht ihr mächtige Verbündete, bietet es sich an, die Aschen zu sammeln. Für mehr Schlagkraft empfehlen sich die Fundorte der Waffen.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare