Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Spieler dringt ins versteckte Kolosseum ein, findet 2 neue Feinde

Auf Erkundungstour.

Einem Spieler ist es jetzt gelungen, in das versteckte Kolosseum in From Softwares Elden Ring einzudringen.

Bereits Anfang des Jahres war es dem Modder Lance McDonald gelungen, mithilfe einer Mod einen Blick hinter die Mauern des besagten Kolosseums zu werfen.

Es geht noch weiter

Souls-Modder Sekiro Dubi geht nun aber noch einen Schritt weiter als McDonald. Seine Mod erlaubt es ihm, das Innere dieses Kolosseums zu erkunden, wo er prompt auf zwei neue Feinde stieß und außerdem noch eine neue Site of Grace entdeckte.

Letztere befindet sich direkt beim Eingang zu dieser Arena. Das deutet darauf hin, dass offensichtlich einst geplant war, Spieler und Spielerinnen diesen Bereich erkunden zu lassen. Oder passiert das vielleicht noch in einem kommenden Zusatzinhalt für Elden Ring?

Es ist sogar möglich, dort eine kleine Verschnaufpause einzulegen, wenngleich die Location nur als "? PlaceName?" im Spiel angezeigt wird. Sekiro Dubi verweist darauf, dass der Name des Ortes aufgrund von geleakten Dateien aus dem Elden-Ring-Netzwerktest "Leyndell Colosseum" lauten könnte.

Neue Gegner entdeckt

In der Arena finden sich außerdem zwei unvollständige Feinde namens "Gladiator Large" und "Old Lion of the Arena". Das würde zur Lore dieses Schauplatzes passen, wonach dort Krieger ihre Fähigkeiten gegen verschiedene Arten von Kreaturen auf die Probe stellen.

Wie erwähnt, ist unklar, was die Pläne für das Kolosseum sind. Ist es eine verworfene Idee für das Hauptspiel oder ein Inhalt eines künftigen Download-Contents? Es ist jedenfalls der bisher vollständigste, mit normalen Mitteln nicht zugängliche Bereich, den Dataminer in Elden Ring gefunden haben.

Wer Spaß an Retro-Spielen hat, sollte sich mal dieses Demake von Elden Ring anschauen, das später auch auf einem echten Game Boy spielbar sein soll.

Indes solltet ihr bei dubiosen Angeboten für In-Game-Items im Internet Vorsicht walten und lieber die Finger davon lassen.

In diesem artikel

Elden Ring

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare