Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Far Cry 6: Alle mythischen und normalen Tiere mit Jagdgebieten und Fundorten (Am Ende der Nahrungskette)

Für die erfolgreiche Jagd.

In Far Cry 6 gibt es diverse Arten von Landtieren, die ihr in der Spielwelt finden könnt (für Wassertiere siehe Fische mit allen Angelgebieten).

Jede dieser Tierarten hat spezielle Jagdgebiete, in denen ihr vorzugsweise auf ihre Artgenossen trefft und diese besonders effizient jagen könnt.

Die Jagd auf Tiere bringt euch Pelze, Fleisch oder andere Ressourcen, die sich beispielsweise an Werkbänken oder bei Juans Händlern eintauschen lassen gegen Crafting-Materialien.

Beim Erlegen der Tiere beschädigt ihr deren Fleisch in der Regel. Für unbeschädigtes Fleisch solltet ihr entweder einen Jagdbogen benutzen oder die Jagdhütte auf Stufe 3 aufrüsten, siehe Camp ausbauen in Far Cry 6 (dadurch nimmt das Fleisch keinen Schaden mehr, wenn ihr mit scharfer Munition schießt).

Falls ein Tier an einem der Orte nicht auftaucht, kommt zu einer anderen Tageszeit wieder.

Eine Ausnahme sind die mythischen Tiere. Davon gibt es fünf Stück in Far Cry 6 (die beiden Wölfe zählen doppelt) und sie spawnen nur zu einer bestimmten Tageszeit.

Erlegt ihr ein mythisches Tier, kehrt es nicht wieder. Ihr erhaltet die Trophäe/das Achievement "Am Ende der Nahrungskette", wenn ihr die Verstecke aller fünf mythischen Tiere findet und sie erlegt.


Mythische Tiere

Normale Tiere


Amerikanisches Krokodil

  • Südöstlich der Stadt Segunda in Cruz del Salvador.

Ente

  • Westlich der Säurefabrik von McKay Global in La Joya.
  • In Península Cortina in Costa del Mar.
  • Península Ventosa in Barrial.

Geier

  • Im Gebiet "Isabel Steppes" in Conuco.
  • Westlich der Villa Orquídera in Barrial.
  • Im Norden von Lozanía, westlich vom Versteck Songo.

Hase

  • Östlich der Fernmeldestation Gran Roca in Sierra Perdida.
  • Westlich von den BioVida-Laboratorien in Barrial.
  • Im Westen von Aguas Lindas.

Hirsch

  • Im Südwesten der Isla Santuario.
  • Östlich der Kaffeefabrik Santo Gusto in Sierra Perdida.
  • Östlich vom Versteck Danzón in Noventarmas.
  • Östlich der Stadt Verdera in Lozanía.

Hutia

  • Im Südwesten von Sierra Perdida.
  • Im äußersten Osten von Costa del Mar.
  • Westlich der El Rancho Bicho in Noventarmas.

Jaguar

  • Im Südwesten von Sierra Perdida.

Kojote

  • Im Nordwesten von La Joya, südlich vom Kontrollpunkt Catalina-Kamm.
  • Westlich vom Banditensteilhang im Westen von Noventarmas.
  • Westlich vom Plaza del Presidente, der südlich der Hauptstadt Esperanza liegt.
  • Im Regugio de Ida in Aguas Lindas.

Krabbenbussard

  • Südlich der Stadt Verdera in Lozanía.
  • Im Westen von Barrial, direkt an der Grenze zu Noventarmas.

Mungo

  • Im Gebiet "Campo de Sabana" in Sierra Perdida.
  • Nordwestlich der Stadt Segunda in Cruz del Salvador.
  • Nordwestlich der Tabakplantage Castillo Senoral in Costa del Mar.

Pelikan

  • An der Ostküste von La Joya.

Puma

  • Nordwestlich der Stadt Verdera in Lozanía (und nordwestlich vom Versteck Trova).

Wildschwein

  • Beim Kap Mirador in La Joya.
  • Nordöstlich vom Internationalen Flughafen Noventarmas.
  • Im Osten von Aguas Lindas.

Yaranisches Krokodil

  • Im Valle de Fernando in Conuco.
  • Im äußersten Süden von Noventarmas, an der Grenze zu Cruz del Salvador.
  • Im Bereich "Cortina" in Costa del Mar.

Yaranischer Trogon

  • Am südöstlichen Zipfel der Außenbezirke von Esperanza, direkt an der Grenze zu Noventarmas.

Bau der Perros Demoníacos

  • In Aguas Lindas, westlich der Flugabwehranlage Phi.

Giftmülldeponie

  • In den Cocodrilo-Sümpfen in Balaceras.

Mamutitos Tal

  • Im Norden der Isla Santuario.

San Pedro

  • An der südlichen Küste von Sierra Perdida.

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare