Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Far Cry 6: Alle Schatzsuchen in Yara, Die vermisste Muse

Wir folgen den Spuren, entdecken Hinweise und finden die Beute.

Die Schatzsuchen in Far Cry 6 sind genau das, was ihre Bezeichnung verspricht. Ihr geht los und findet, nun ja, einen mehr oder weniger wertvollen Gegenstand.

Sie starten oft mit einem Hinweis, den ihr irgendwo findet, etwa eine angetackerte Notiz. Dies fügt eurer Weltkarte eine Markierung in Form eines Diamanten hinzu. Erst wenn ihr zu dieser Stelle geht und dort interagiert, wandert die Schatzsuche ins Notizbuch. Manchmal stolpert man auch direkt über den Ort der Schatzsuche und kann sich ans Werk machen.

Hier findet ihr die Lösungen für alle 21 Schatzsuchen.


Schatzsuchen in Far Cry 6

Valle de Oro

Madrugada

El Este


Die vermisste Muse

Diese Schatzsuche startet an der Westküste von Cruz del Salvador, genauer gesagt beim Tauchclub Pez Volador.

In einer kleinen Hütte hängt ein Kasten mit einem Dokument, das mehr verrät über die Schatzsuche. Hier geht es darum, eine Geliebte namens Rosa zu finden.

Hier müsst ihr die Muse suchen.

Dafür hat der yaranische Dichter Ambrosio, der seine Muse wiederfinden möchte, seine Werke überall im Hafen verteilt. Sie sollen Hinweise auf die Beziehung zu seiner Geliebten enthalten.

Das Spiel markiert nun ein Suchgebiet am Strand. Den ersten Auszug aus einem Gedicht findet ihr an einem Tisch im oberen Bereich der schiffsförmigen Bar "Bar y buceo Pez Volador Marina".

Hier erhaltet ihr den Hinweis auf einen Turm.

Darin ist die Rede von einem "hohen Turm". Schnappt euch Ambrosios Schlüssel von der Wand neben der Bar und geht zu dem kleinen Turm am Wasser mit der Seilrutsche daran.

Der nächste Hinweis.

Hier lest ihr etwas von einer "schroffen Felsklippe", und gemeint sind die Felsen rechts von euch. Nutzt die Seilrutsche und schaut an dieser Stelle nach:

Und der letzte.

Ihr findet ein kleines Lager mit einem weiteren Auszug, der von einer "Sirene unter den Wellen" berichtet. Es klingt danach, als müssten wir gleich einen Tauchgang hinter uns bringen.

Und tatsächlich, gemeint ist das Boot von Ambrosio. Springt ins Wasser und taucht ein, dann findet ihr die versunkene Rosa mit einer Kiste auf der Fläche.

Die Schatzsuche endet mit dem Auffinden von Rosa (die anders beschaffen ist als gedacht).

Öffnet diese und freut euch über eine Dark-Tech-Maske. Damit ist die Schatzsuche beendet.


Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare