Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mass Effect: Mit Pinnacle Station fehlt doch ein DLC in der Legendary Edition

Die ursprünglichen Dateien sind unbrauchbar.

  • Der Pinnacle-Station-DLC fehlt in der Legendary Edition von Mass Effect
  • Er wurde ursprünglich für den ersten Teil veröffentlicht
  • Der Grund dafür sind Probleme mit den ursprünglichen Dateien

Wie sich herausstellt, enthält die kommende Legendary Edition doch nicht sämtliche DLCs, die je für die Reihe veröffentlicht wurden - es gibt eine Ausnahme.

Dabei handelt es sich um den Zusatzinhalt Pinnacle Station, der von dem Demiurge Studios einst für den ersten Teil entwickelt wurde.

Nach Angaben von BioWare gibt es dafür aber gute Gründe, denn die ursprünglichen Dateien von Pinnacle Station sind fehlerhaft und hätten eine vollständige Rekonstruktion erfordert.

Schon vor vielen Jahren, als Teil eins erstmals auf die PS3 kam, war Pinnacle Station aus dem Grund nicht dabei. Seitdem hat sich daran nichts geändert.

Cover image for YouTube videoMass Effect: Legendary Edition | Reveal Trailer

Für die Legendary Edition hoffte BioWare nach eigenen Angaben zwar auf Besserung, aber selbst das von den Demiurge Studios erhaltene Backup war fehlerhaft und kaputt.

"Im Grunde bräuchten wir noch ein halbes Jahr, um das mit dem Großteil unseres Teams zu schaffen", sagt Game Director Mac Walters. "Ich wünschte, wir könnten es tun. Einfach aus dem Grund, weil wir dann alles, was das Team jemals erschaffen hat, wieder zusammenbringen könnten - all die Einzelspieler-Inhalte. Und deshalb war es herzzerreißend, das es der Schere zum Opfer fiel."

Pinnacle Station hatte eine Reihe von virtuellen Kampfszenarien zu bieten und belohnte euch anschließend mit einem Rückzugsort für Shepard. Was ehrlich gesagt nichts wirklich Besonderes war, außer vielleicht, weil ihr dort früh gute Ausrüstung kaufen konntet. Ein großer Verlust ist es nicht, aber natürlich schade aus Gründen der Vollständigkeit.

Vor allem Teil eins wird in der Legendary Edition ordentlich überarbeitet, wie ihr in unserer aktuellen Vorschau im Detail nachlesen könnt.

Die Veröffentlichung der Legendary Edition von Mass Effect ist für den 14. Mai 2021 auf PC, Xbox One und PlayStation 4 geplant.

Und das hier hat zwar nichts mit der Legendary Edition zu tun, aber wusstet ihr, dass BioWare vor Mass Effect einen von Han Solo inspirierten Mass-Effect-Ableger geplant hatte?

In diesem artikel

Mass Effect: Legendary Edition

PS4, Xbox One, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare