Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Armed Assault: Hardware-Anforderungen

Release: 30. November

Wie Publisher Morphicon soeben mitgeteilt hat, befindet sich Armed Assault auf dem Weg ins Presswerk. Der neue Taktik-Shooter von Bohemia Interactive sollte damit bei uns, wie geplant, am 30. November für den PC erscheinen können.

Armed Assault darf sich als spiritueller Nachfolger, wie es so schön heißt, zu Operation Flashpoint sehen. Wieder geht es um eine kleine Insel, auf der zwei Parteien gegeneinander kämpfen. 20 Einsätze mit 60 verschiedenen Soldaten soll es in der Singleplayer-Kampagne geben, hinzu kommen Missionseditor und Multiplayerpart.

Ein bisschen mehr über Armed Assault lest Ihr in unserem Ersteindruck.

UPDATE: Soeben wurden neue Details zu Armed Assault veröffentlicht. Endlich ist bekannt, wie die Hardware-Anforderungen der Verkaufsversion aussehen werden.

Die Mindestanforderungen sind einigermaßen human: Ein System mit 2GHz Prozessor und 512 MB RAM ist Pflicht. Wie sieht es mit Grafikkarten aus? Mindestens nVidia GeForce FX oder ATI Radeon 9500 mit 128 MB und Pixel Shader 2.0. Um Armed Assault zu installieren, braucht Ihr 3 GB freien Festplattenspeicher, ein DVD-ROM Laufwerk, Windows 2000/Windows XP und DirectX 9.

Man muss kein Genie sein, um zu checken, dass der Titel auf so einer Kiste gerade mal so läuft. Wer ruckelfrei in den Krieg ziehen möchte, braucht einen Rechner, der einiges mehr auf dem Kasten hat.

Armed Assault erscheint am 30. November und geht für 49,95 Euro an den Mann.

Kommentare