Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Starfield wird schon jetzt von Bugs befreit - Modder suchen Lösungen für mögliche Fehler

Gut vorbereitet für den Release.

Bugs, die Starfield zum Release betreffen könnten, werden bereits weit vor dem Release vorsorglich mit Mods angegangen.

Gemeinsames Projekt für ein angenehmes Vanilla-Erlebnis

Obwohl das Veröffentlichungsdatum noch nicht bekannt ist, haben einige Modder schon jetzt damit angefangen mögliche und wahrscheinliche Glitches und andere Probleme von Starfield zu beheben. So hat man zum Release die passenden Lösungen für allerlei Störungen parat.

Das Ganze geschieht in einem groß angelegten Community-Projekt, bei dem sich ein ganzes Modderkollektiv zusammentut, "um der breiteren Spieler-Community von Starfield, um Bugs, Fehler und andere Ungereimtheiten im Spiel zu beheben".

Sie machen die Probleme von den klassischen Release-Bugs anderer Bethesda-Titel mit der Creation Engine abhängig, auf dessen modifizierte Version auch Starfield aufgebaut wird. Bugs, die auch zum Release von Fallout, Skyrim und weiteren Spielen und Franchises häufig vorgekommen sind, landen im Projekt.

"Die im Patch enthaltenen Korrekturen sollen Bugs oder Fehler im Basisspiel beheben", erklärt das SCP-Projekt. "Beispiele hierfür sind falsch platzierte Objekte, Skriptfehler, Inkonsistenzen bei den Eigenschaften von Gegenständen, fehlerhafte Missionen/Aufgaben, spielzerstörende Exploits, fehlende Attribute wie Tags, Header-Flags usw. sowie Rechtschreibfehler."

Sehr gerne dürfen Fans Fehler in Starfield melden, sobald der Titel spielbar ist, oder selbst Lösungen beitragen.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare