Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Last of Us 2 - Hillcrest Teil 3 - Ellie Seattle Tag 2

The Last of Us 2: So überlebt ihr den letzten Teil von Hillcrest und tötet leise alle WLF-Kämpfer.

Der nächste Abschnitt ist einer, in dem ihr nicht offen kämpfen solltet, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt. Es gibt einfach zu viele WLF-Kämpfer, gut 20, 30 oder mehr und definitiv nicht genug Munition. Die gute Nachricht ist, dass es auch nicht Essenzielles zu finden gibt, ihr müsst also auch nicht looten. Der Weg ist direkt immer in Richtung der Rauchsäule. Haltet euch zunächst rechts im Gras und robbt zügig zu den Häusern. Haltet euch von der Straße fern, dann geht es durch die Häuser weiter.

Im letzten Haus im oberen Stock springt ihr hinten aus dem Fenster auf einen Balkon. Unten seht ihr einige WLFs suchen. Ihr müsst in das Haus gegenüber und dort nach links und dann weiter hinten nach rechts in Richtung Rauchsäule. Die Häuser sind sehr verschachtelt und die Laufwege der Soldaten variieren, es gibt also keinen wirklich sicheren Weg. Wenn ihr entdeckt werdet und wisst, dass ihr nicht zurückkönnt, dann haltet die Schrotflinte bereit und rennt wenigstens in die richtige Richtung, um euch dann da zu verstecken und die Spur verlieren zu lassen. Es geht im Prinzip immer den Hügel nach unten.

Wenn ihr kämpft, dann seid methodisch. Die erste Gruppe ist hier die Schwierigste, weil ihr nicht die Richtung bestimmt, aus der ihr kommt. Ist dieser Kampf aber geschafft, dann ist zum Beispiel das letzte Haus ein sehr guter Ort, um die nachrückenden Truppen abzuwarten und im Haus auszumanövrieren. Selbst Hunde könnt ihr mit den vielen Türen abhängen und dann von der Seite mit einem Schalldämpfer überraschen.

Es gibt - obwohl das ein Kampfbereich ist - sogar Sammelsachen: In der ersten Straße im letzten Haus rechts findet ihr im oberen Stock unter dem Bett eine Sammelkarte 5 / 5: Superheldenkarte - Reverb.

Wenn ihr im unteren Bereich des ersten Areals hinten rechts angekommen seid, rutscht ihr einen Hang runter und das Spiel beginnt praktisch von vorn. Hier solltet ihr euch gleich flach ins Gras legen und nach rechts, um die ersten Wachen abzupassen. Was euch hier gelingen muss, ist den Hund im liegen zu erwischen, bevor er Alarm schlägt und dann hinter eine Deckung zu verschwinden, bevor man euch direkt sieht. Wenn ihr das schafft, dann sind es nur drei Wachen, die ihr aus dem Gras erledigen könnt. Danach könnt ihr die beiden Häuser plündern, aber wieder gibt es nichts wirklich Relevantes.

Wenn ihr sie nicht umbringen wollt, dann schleicht euch am besten direkt links am Haus vorbei und hinten herum, in der Hoffnung, dass ihr genug Abstand habt und der Hund die Spur verliert. Dann geht rechts um das Haus und weiter durch das Gras hinter dem Trailer - da kommt eigentlich keiner hin, wenn der Hund euch nicht erfasst hat. Haltet euch dann weiter in Richtung der Rauchsäule.

Bei den ausgebrannten Hütten geht es praktisch von vorn los. Ihr habt eine Wache mit Hund, zwei normale und diesmal auch noch einen Sniper etwas weiter hinten links auf dem Dach. Legt euch ins Gras, erschießt mit dem Schalldämpfer den Hund, dann den Sniper und kümmert euch dann um die beiden Wachen, wie ihr wollt. Schleichen ist nicht ganz einfach, denn der Schütze hat alles gut im Blick. Haltet euch tief im Gras auf der rechten Seite, denn der Hund geht meist erst links am Haus vorbei und es dauert eine Weile, bis er Witterung hat. Der Schütze sieht euch dort auch nicht so leicht. Ihr müsst in das hintere Haus und dort dann hinten rechts durch die Reste des Fensters der zerstörten Wand rausspringen.

Ab diesem Punkt solltet ihr durchrennen. Der Hund hinter dem Gitter entdeckt euch sofort und ihr könnt auch nicht viel dagegen tun. Rennt los und springt nach links in den Keller. Es kommt eine Rauchgranate und drei Gegner direkt, plus zwei weitere, die euch folgen. Bei normalem Schaden solltet ihr mit Ausweichen durchkommen und die Treppe hinten rechts hochrennen. Dann geht es den Flur nach rechts und weiter über den Fensterrahmen runter. Wenn ihr genug Schrotmunition habt, könnt ihr ballern, aber wirklich nötig ist es nicht.

Unten rennt ihr weiter und haltet euch links, dann springt aus dem Fenster und ihr habt es erst mal geschafft, denn... Oh, es ist nicht Tommy.

Nach all dem eben sollten die letzten vier kein großes Problem mehr für euch sein. Bleibt in Deckung, dann könnt ihr ein oder zwei überraschen, dann erledigt die anderen, wie ihr denkt. Sind alle außer Gefecht, steigt ihr auf der Beifahrerseite ein.

Es folgt eine recht banale Action-Sequenz. Ihr habt unendlich Munition und ihr ladet nach wie sonst auch - nur den rechten Trigger drücken, nicht den linken. Ballert sonst auf alles, was sich bewegt, erst die WLF, dann die Infizierten. Wenn ihr im Wasser ankommt wisst ihr, warum ihr vorher Schwimmen gelernt habt. Folgt Jesse und das Leben geht an Land weiter.


Weiter mit: The Last of Us 2 - Suche nach Saiten - Ellie Seattle Tag 2

Zurück zu: The Last of Us 2 - Hillcrest Teil 2 - Ellie Seattle Tag 2 (Tresor)

Zurück zu: The Last of Us 2 - Ellie Seattle Tag 2 Übersicht

Zurück zu: The Last of Us 2 - Komplettlösung und Tipps

In diesem artikel
Verwandte Themen
Über den Autor
Martin Woger Avatar

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Kommentare