Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Tunic: Charakter leveln und Werte steigern - so geht's

In Tunic könnt ihr wie in einem RPG eure Werte steigern. Aber wie das funktioniert, ist nicht gerade selbsterklärend. Hier eine Hilfestellung.

Tunic hat wie sein entfernter Verwandter Zelda auch ein paar leichte Rollenspielelemente. So könnt ihr diverse Charakterwerte eures Fuchses steigern. Das Spiel erklärt aber nur ansatzweise und im Fantasie-Sprech seiner Anleitung (wenn man denn die entsprechende Seite gefunden hat), wie das eigentlich geht. Deshalb sollten wir das vielleicht mal erklären, wie man Angriff, Verteidigung, Lebenspunkte und Co. auflevelt, bevor ihr ohne Upgrades durch die Gegend rennt und Tunic als neuen härtesten Soulslike ausruft.

Tunic: Charakter aufleveln - Inhalt


Was levelt man in Tunic? - diese Charakterwerte verbessert ihr

Der Fuchs verfügt über sechs verschiedene Charakterwerte, die er siebenmal steigern kann. Ganz wie in so vielen anderen Rollenspielen, nur eben ein wenig vereinfacht. Welche das sind, findet man allerdings erst heraus, nachdem man sie mindestens einmal verbessert hat.

Unterm Strich handelt es sich dabei um Angriff (ATT), Verteidigung (VER), Stärke der Heiltränke (Trank), Lebenspunkte (LP), Ausdauerpunkte (AP) und Magiepunkte (MP).

Stufe acht ist in jeder dieser Kategorien also das höchste der Gefühle. Überlegt euch, viel Wahl zur Spezialisierung habt ihr nicht, schließlich seid ihr an die Gegenstände gebunden, die ihr findet. Ein wenig priorisieren könnt ihr aber schon. Habt ihr gerade die Wahl, was ihr steigern möchtet, entscheidet euch für einen Wert, der eurem Spielstil entspricht. Entdeckt ihr gerade die Freuden des Feuerstabs, lohnt es sich, die Magiepunkte zu steigern. Bekommt ihr viel auf die Mütze, sind Verteidigung oder Heiltrankstärke eine gute Wahl.

Aber Moment mal, wie steigert man denn nun seine Werte?

Wie kann man seine Werte erhöhen? - So funktionieren Upgrades in Tunic

Sie zu steigern, passiert aber nicht auf konventionelle Art. Ihr müsst keine Level sammeln und Erfahrungspunkte grinden, sondern stattdessen bestimmte Gegenstände finden, mit denen ihr euch verbessern könnt.

Diese Gegenstände sind - lose Beschreibung, da das Spiel sie nicht benennt: Ein Raubtierzahn (ATT), eine kleine Puppe eines sitzenden Fuchses (VER), ein Papierpäckchen mit lila Pulver (TRANK), eine rose Blume mit zwei Blüten (LP), zwei grüne Blätter (AP) und zwei blaue Pilze (MP).

Die Speicherstatuen in Tunic sind der Ort, an dem ihr euren Charakter verbessern könnt.

Die werft ihr aber nicht einfach ein. Stattdessen rennt ihr zu einer der Speicherstatuen zurück, an denen ihr immer erwacht, wenn ihr sterbt. Das Dark-Souls-Lagerfeuer-Äquivalent gewissermaßen. Anstatt hier wie immer A zu drücken, drückt ihr die Inventartaste, LB, dann geht das Menü auf und nun könnt ihr diese Gegenstände bei der Statue eintauschen.

Doch auch das ist noch an eine Bedingung geknüpft, denn nicht nur das Item, sondern auch einen Goldbetrag will die Statue für jedes einzelne Upgrade eines Charakterwerts von euch. Priorisiert, wie es euch am liebsten


Weiter mit Tunic: Fundorte der Handbuchseiten - alle Kapitel der Anleitung finden

Zurück zum Inhaltsverzeichnis: Tunic: Tipps und Tricks zu den Rätseln und Geheimnissen

In diesem artikel

Tunic

PS4, Xbox One, PC, Mac

Verwandte Themen
Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit über 20 Jahren über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare