Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Warum The Elder Scrolls 6 so früh angekündigt wurde

Um den Fans zu zeigen, dass es kommt.

Auf der E3 kündigte Bethesda The Elder Scrolls 6 an, obwohl sich das Spiel noch in der Pre-Production-Phase befindet.

Bis es erscheint, vergehen noch einige Jahre. Warum also die frühe Ankündigung, fragen sich viele Spieler.

Genau darüber sprach Bethesdas Pete Hines mit FZ.se (via Videogamer) und begründet es damit, dass man die Spieler über die Zukunftspläne des Studios informieren wollte.

"Vor ein paar Jahren sprach ich mit Todd [Howard] darüber, den Leuten klarzumachen, dass TES 6 nicht unser nächstes Spiel sein wird und dass wir zwei andere große Titel haben, die wir zuerst machen möchten", sagt er. "Wir sagten das bereits vor ein paar Jahren, waren jedoch sehr vage hinsichtlich der beiden anderen Titel."

Schließlich kam man auf den Gedanken, den Spielern eine Art Roadmap zu zeigen, die ihnen erklärt, woran das Team gerade arbeitet. Neben The Elder Scrolls 6 sind das Fallout 76 und Starfield.

"Es geht einfach darum, dass die Leute einen besseren Eindruck davon haben, wo wir stehen und wohin wir uns bewegen", ergänzt Hines.


Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)


Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare