Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Elder Scrolls 6 erst in Vorproduktion? Gerücht lässt lange Wartezeit vermuten

So wie es aussieht, müssen Fans der Elder-Scrolls-Reihe wohl noch eine Weile warten.

Wer gehofft hat, dass The Elder Scrolls noch in diesem Jahr erscheinen oder zumindest in die Nähe einer Veröffentlichung kommen könnte, wird durch ein inzwischen gelöschtes LinkedIn-Profil eines Besseren belehrt. Dieses behauptet, dass sich der mit Spannung erwartete Titel erst in der Vorproduktion befindet und somit noch einen langen Weg vor sich hat.

Auf The Elder Scrolls 6 könnt ihr wohl noch lange warten

Wie unsere englischen Kollegen berichten, stammt das Profil, auf dem die Information auftauchte, angeblich von einem Neueinsteiger bei Bethesda, der erst in diesem Monat im Bereich der Talentakquise zum Studio gestoßen sein soll.

"Bethesda Games Studios setzt den Maßstab für Open-World-Spiele und befindet sich derzeit in der vollen Produktion von Starfield, dem ersten neuen Universum seit 25 Jahren, und in der Vorproduktion des mit Spannung erwarteten The Elder Scrolls VI", heißt es im Profil von Bethesdas Neuzugang. Inzwischen ist der Account nicht mehr aufrufbar.

Wie immer bei Gerüchten ist diese Information mit Vorsicht zu genießen. Möglicherweise arbeitet das Studio bereits am Nachfolger von Skyrim, vielleicht geht The Elder Scrolls 6 aber auch erst nach dem Release von Starfield in die Produktion - wir wissen es nicht. Ein Gerücht wie dieses ermahnt vorfreudige Spieler zumindest zu Geduld.

Was wir wissen

Wie wir bereits wissen, wird The Elder Scrolls 6 exklusiv für PC und Xbox Series X und S erscheinen - aber erst nach Playground Games' neuem Fable und Obsidians kommendem Fantasy-Rollenspiel Avowed.

Die Entwickler haben bereits gesagt, dass sie sich für den sechsten Teil die nötige Zeit nehmen möchten, um der "großen, einflussreichen Art" der Serie "gerecht zu werden".

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare