Fortnite Season 6: Anomalie in Weeping Woods untersuchen und finalen Jonesy-Skin freischalten

So bekommt ihr den fünften und letzten Stil von Agent Jones.

Mit der Battle Pass Stufe 76 könnt ihr in Fortnite Season 6 den fünften und letzten "Schnappschuss von Agent Jones' Mission zur Rettung der Realität" absolvieren. Dafür müsst ihr die Aufgabe Untersuche eine Anomalie, die in Weeping Woods entdeckt wurde abschließen, was mit dem finalen Stil "Agent Jones (Sprung 88)" belohnt wird. Wo ihr die Anomalie genau im Wald findet und wie ihr sie erwischt, zeigen wir euch nachfolgen auf dieser Seite.

Fortnite Season 6: Anomalie in Weeping Woods untersuchen Inhalt:

Der Fundort der Anomalie im Wald auf der Season 6 Map

Bei der fünften und letzten Stil-Herausforderung von Jonesy geht es zum Abschluss in die Wälder von Weeping Woods im mittleren Südwesten der Karte. Einen genauen Ort nennt man nicht, daher ist das zu durchsuchende Gebiet nicht gerade das Kleinste. Damit ihr keine Zeit mit der Suche verschwendet, gibt's hier den genauen Fundort:

Die Anomalie in Weeping Woods findet ihr direkt beim Wächter der Wälder (auf der südöstlichen Seite) - das ist der große Turm, der in der westlichen Hälfte von Weeping Woods über die Bäume hinausragt. Wir haben euch den genauen Fundort auf der nachfolgenden Karte markiert und erklären euch im Anschluss, was euch dort erwartet.

Fortnite_Season_6_Karte_mit_Fundort_der_Anomalie_in_Weeping_Woods
Fortnite Season 6: Karte mit Fundort der Anomalie in Weeping Woods.

So erreicht ihr den Schmetterling und schaltet Agent Jones (Sprung 88) frei

Für diese Aufgabe wählt ihr am besten wieder den Gruppenkeile-Spielmodus, denn hier startet ihr mit je 150 Einheiten pro Baumaterial anstatt der üblichen Null. Die braucht ihr unbedingt, um die Anomalie zu erreichen. Alternativ könnt ihr natürlich auch in den anderen Spiel-Modis zocken und dann nach der Landung schnell ein paar Bäume umholzen (Material für zwei bis drei Rampen reichen).

Unabhängig davon, welchen Spielmodus ihr wählt, landet ihr am besten möglichst nahe auf der südöstlich Seite des Wächter-Turms. Hier beginnt nämlich die Wendeltreppe - an deren Anfang zugleich die Anomalie erscheint - und ihr solltet vor der Wächterin halbwegs sicher sein. Auch dieses Mal gibt es kein Rätsel zu lösen, sondern ihr müsst dem Schmetterling wie in Stealthy Stronghold bis zum Ende folgen. Das ist diesmal aber total simpel, denn es geht einfach nur den Turm hoch.

Fortnite_Season_6_Untersuche_eine_Anomalie_die_in_Weeping_Woods_entdeckt_wurde_1
Fortnite Season 6: Die Anomalie will auf den Wächterturm in Weeping Woods.

Ganz oben wird die Anomalie dann am östlichen Rand eine kurze Pause einlegen, ehe sie ein Stück vor und über dem Turm in die Luft steigt und dort endgültig stehen bleibt. An diesem Punkt braucht ihr die Baumaterialien: Zieht euch zwei schräge Rampen zur Anomalie hoch und ihr könnt mit ihr interagieren. Damit habt ihr dann auch die letzte Stil-Herausforderung erledigt.

Fortnite_Season_6_Untersuche_eine_Anomalie_die_in_Weeping_Woods_entdeckt_wurde_2
Fortnite Season 6: Am Ende müsst ihr euch mit zwei Rampen zur Anomalie in Weeping Woods hocharbeiten.

Als Belohnung schaltet ihr den Stil "Agent Jones (Sprung 88)" frei. In dieser finalen Version zeigt sich Jonesy als vollwertiger Überlebenskämpfer mit Tarn-Poncho, Kampfhandschuhe und Survival-Ausrüstung. Wenn euch die anderen Stil-Versionen interessieren, schaut hier vorbei: Die neuen Battle Pass Outfits: Agent Jones, Lara Croft und Co.

Fortnite_Season_6_Untersuche_eine_Anomalie_die_in_Weeping_Woods_entdeckt_wurde_4
Fortnite Season 6: So sieht der finale Skin von Agent Jones aus.

Weitere Aufgaben in Fortnite Kapitel 2 Season 6:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading