Ja, The Elder Scrolls 6 kommt exklusiv auf Xbox und PC, aber "nicht, um PlayStation zu bestrafen"

The Elder Scrolls 6 kommt exklusiv auf Xbox und PC und genau darüber hat jetzt Phil Spencer gesprochen.

Nach der Übernahme von Bethesda durch Xbox ist auch das Fantasy-Rollenspiel The Elder Scrolls 6 ein Titel, der exklusiv nur für Xbox Series X/S und PC erscheinen wird.

Und dabei geht es nach Angaben von Xbox-Chef Phil Spencer nicht darum, andere Plattformen wie die PlayStation zu bestrafen.

Keine Strafe für PlayStation-Fans

"Es geht nicht darum, eine andere Plattform zu bestrafen, denn ich glaube grundsätzlich, dass alle Plattformen weiter wachsen können", sagt Spencer gegenüber GQ.

"Aber um auf der Xbox vertreten zu sein, möchte ich, dass wir in der Lage sind, das komplette Paket dessen anzubieten, was wir haben. Und das gilt auch, wenn ich an Elder Scrolls 6 denke. Das trifft auch zu, wenn ich an jedes andere unserer Franchises denke."

Was der Game Pass verändert

Außerdem spricht Bethesdas Todd Howard über die ersten Monate im Xbox-Ökosystem und welchen Einfluss der Xbox Game Pass darauf hatte.

"Davor [vor dem Game Pass] wolltest du vielleicht ein Spiel machen und warst dann in vielen Gesprächen mit Verkaufsprognosen, in denen es hieß: 'Nun, ich weiß nicht, ob wir dieses Spiel machen können'. Der Game Pass öffnet den kreativen Spielraum für viele weitere Arten von Spielen, die auf andere Weise vielleicht kein Publikum finden würden."

Zuletzt hatte Howard betont, dass die lange Wartezeit zwischen The Elder Scrolls 5: Skyrim und The Elder Scrolls 6 nicht ideal ist. Auf der anderen Seite möchte man "es richtig machen" und nimmt sich die nötige Zeit dafür.

"Abgesehen davon dauert alles länger, als wir es gerne hätten, aber wir wollen sicherstellen, dass wir es richtig machen", sagte er. "Wir hoffen, dass Elder Scrolls 6 diese Wartezeit wert ist und dass es der Serie, wie sie bisher war, in einer wirklich großen, einflussreichen Art gerecht wird, wenn es herauskommt."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (45)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (45)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading