Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Assassin's Creed Origins: Ubisoft plant ein 60fps-Update

Bayek bewegt sich bald schneller durch Assassin's Creed Origins, denn Ubisoft plant ein 60fps-Update.

Ubisoft möchte 60 Frames pro Sekunde in Assassin's Creed Origins möglich machen.

Das teilte Publisher Ubisoft der Community zum gestrigen "ACDay" mit. Jedes Jahr am 21. Dezember feiert man das Franchise und seine Community.

Bisher wenig Details

"Egal, ob ihr ein langjähriger Fan seid oder Assassin's Creed gerade erst entdeckt habt, wir möchten euch dafür danken, dass ihr Teil dieser Community seid", heißt es.

"Eure fortwährende Unterstützung, Leidenschaft und Umsicht erfreut uns alle jeden Tag. Freut euch auf mehr für AC Valhalla und auf eine aufregende Zukunft für AC."

In einem Nachfolgetweet schrieb der Publisher dann: "Wir prüfen auch, ob wir 60fps-Unterstützung für Assassin's Creed Origins hinzufügen können, also bleibt dran!"

Im August hatte Ubisoft bereits den Origins-Nachfolger Assassin's Creed Odyssey mit einem 60-Frames-pro-Sekunde-Update versorgt. Ihr könnt das Spiel mit dieser höheren Framerate spielen, wenn ihr es via Abwärtskompatibilität auf PlayStation 5 und Xbox Series X/S ausführt.

Indes arbeitet der Publisher an neuen Inhalten für Assassin's Creed Valhalla. Im März 2022 kommt mit Dawn of Ragnarök ein dritter Story-DLC, während es in Valhalla und Odyssey bereits jetzt neue Crossover-Missionen gibt.

Zudem ließ jüngst ein neues Update die Dateigröße von AC Valhalla je nach Plattform erheblich schrumpfen - dafür ist allerdings ein erneuter Download des kompletten Spiels erforderlich.

Schon gelesen?