Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Callisto Protocol: Kapitel 3: Nachwirkungen - Medizinbereich lokalisieren, Erste Schusswaffe am REFORGE drucken

Ein langes Kapitel steht uns bevor. Immerhin erhalten wir unsere erste Pistole und können uns fortan ein wenig besser zur Wehr setzen.

"Nachwirkungen" ist die Bezeichnung des dritten Kapitels in The Callisto Protocol.

Es beginnt mit einem ramponierten Flur, in dem ihr ein Hologramm von Warden Cole seht und lauschen könnt. Bei der Treppe dahinter startet das erste konkrete Ziel in diesem Abschnitt.

Lokalisiere Elias im Wachraum

Folgt den Treppenstufen nach unten und geht links weiter, vorbei an dem kaputten Roboter, neben dem ihr die Überführung D503 betretet.

Beim Öffnen der Tür greift euch ein Gegner an, also seid darauf gefasst und weicht sofort zurück, um ihn anschließend erledigen zu können, ohne selbst Schaden zu erleiden.

Öffnet dahinter die Tür zum Checkpoint D521 und es geht weiter zur Zugangshalle D573. Nachdem euch Elias vor den Monstern gerettet hat, könnt ihr zunächst den Raum plündern. Es gibt einige Behälter, die sich öffnen lassen und Callisto-Credits oder Gesundheitsgel ausspucken.

Lasst euch ruhig Zeit, auch wenn Elias meckert.

Folgt Elias dann in den Wachraum D505, wo Jacob den Bauplan für eine Schusswaffe in die Finger bekommt. Endlich.

Drucke am REFORGE eine Waffe

Öffnet als Erstes die Kiste in dem Raum, um nützliche Ausrüstung zu erhalten. Geht dann zum 3D-Drucker und fertigt die BI-55-Pistole "Revolver" an, um fortan schießen zu können.

REFORGE-Einheiten ermöglichen u.a. das Anfertigen neuer Waffen und das Aufrüsten der vorhandenen.

Elias entriegelt die Tür zur Zugangshalle D571. Vorher könnt ihr am REFORGE noch die Pistole aufrüsten und ihre Stabilität verbessern, was sehr zu empfehlen ist.

Lokalisiere den Medizinbereich

Verlasst dann den Raum und nähert euch der Zugangshalle D554, in der gerade ein armer Teufel getötet und anschließend infiziert wird. Es dauert nicht lange, bis er als Gegner wiederaufersteht.

Die ersten Zielübungen. Es empfiehlt sich dennoch, die Gegner im Nahkampf zu bearbeiten. Munition ist nicht gerade in Hülle und Fülle vorhanden.

Sobald er euch entgegenstürmt, könnt ihr ihn entweder erschießen oder im Nahkampf erledigen (Letzteres empfiehlt sich). Statt wild herumzuballern, solltet ihr Feinde im Nahkampf angreifen, bis eine blaue Markierung erscheint.

Drückt dann rasch L2/LT + R2/RT und landet einen kritischen Treffer. Klar, man kann auch direkt das Feuer eröffnen und in manchen Situationen ist das vielleicht angebracht, aber eben nicht immer.

Im nächsten Flur geht es nach links in den Lift D513. Er fährt nach unten, wo ihr dem Korridor in die einzig mögliche Richtung folgt.

Er wird es nicht einmal merken.

Schleicht euch an den einzelnen stehenden Gegner heran und führt mit der eingeblendeten Taste einen Stealth-Kill aus.

Folgt den Treppen nach oben und kurz vor dem Freizeitraum A225 greift ein Mutant mit Gift an, das er euch entgegenspuckt. Rennt schnell zu ihm, prügelt auf ihn ein, bis die blaue Markierung erscheint, und trennt ihn mit einem Schuss die Gliedmaßen ab.

Bevor ihr den Freizeitraum durchquert, könnt ihr links einem unscheinbaren, dunklen Flur folgen und an den Seiten einige Zellen durchsuchen. Ganz am Ende gelangt ihr zu einer Leiter nach unten.

Sie führt in einen etwas abgelegenen Zellentrakt, dem wir rechts entlang zu einer Beutekiste folgen können. Macht euch auf dem Rückweg auf Gegenwehr gefasst. Kriecht durch den Schacht zurück und klettert wieder nach oben in den bekannten Bereich.

Entscheidet selbst, ob eine Kiste mit Beute den Umweg hier runter wert ist.

Betretet den Freizeitraum und durchquert ihn in der einzig möglichen Richtung. Krabbelt am Ende durch den Schacht und im folgenden Gang mit dem kaputten Roboter nach links.

Die beiden Gegner hier lassen sich mithilfe der Kisten unbemerkt umgehen bzw. von hinten meucheln, oder ihr schaltet sie mit euren Waffen aus. Betretet dann kurz das Büro A232 und versucht, das Tor zur Wäscheabteilung zu öffnen.

Verstecken und leise meucheln oder hinein und um sich schlagen. Beides ist möglich.

Finde eine Wärterleiche

Nachdem der Zugriff verweigert wurde, meldet sich Elias kurz und sagt, dass ihr die Leiche eines Wächters finden sollt. Geht zurück zu dem Roboter und nehmt den Kerl daneben in Augenschein.

Von ihm - Sgt. Eric Jane - erhalten wir ein Implantat, mit dem sich das Tor zum Bereich Wäsche B202 öffnen lässt.

Erst nachdem er durchsucht wurde, steht die Wäscherei offen.

Der Lift B208 rauscht lautstark neben uns runter. Lauft daran vorbei in den nächsten Bereich, wo man schon ein verräterisches Grunzen hören kann.

Sobald ihr weit genug gelaufen seid, stürzt sich ein Gegner auf euch und muss erst erledigt werden. Am Ende des Gangs führt links sowie rechts jeweils eine Tür weiter.

Nehmt erst die rechte Tür in Richtung der Wäscherei. Dort könnt ihr durch einen kleinen Schacht krabbeln und im Raum, den ihr erreicht, die Scheiben vor den Regalen zerstören, um Nachschub zu finden.

Krabbelt zurück und ihr könnt die Waschmaschine genau gegenüber öffnen, aber Vorsicht, ein Parasit springt euch an die Kehle. Anschließend könnt ihr das Büro B112 daneben betreten und findet weitere Vorräte in den Schränken sowie die Leiche eines Wärters.

Der Kerl - Pruitt Matos - verschafft uns ein Audioprotokoll. Außerdem lässt sich daneben noch eine Kiste plündern. Geht dann wieder hoch und durch die andere Tür.

Rechts steht ein Regal mit Nachschub, links die Tür zur Wartung B414. Geht zunächst aber geradeaus und öffnet die Tür auf der rechten Seite mit dem Messer.

Drinnen findet ihr links einen makellosen Energieumwandler und rechts einen kleinen Schacht, in den ihr hineinkrabbeln könnt. So gelangen wir in eine Art Treppenhaus, das weiter nach unten führt.

Ignoriert die Leiter zur Linken vorerst und betretet den Raum gegenüber. Er sieht aus wie eine Art Kommandozentrale. Wir finden darin eine Aufnahme von Duncan Cole mit dem Titel "Geheimer Raum" und auf dem Rückweg eine Nachschubkiste.

Der versteckte Raum ist optional.

Mit der Leiter geht es wieder nach oben und durch die Tür in den bekannten Raum. Im Flur haben sich inzwischen Monster niedergelassen.

Öffnet die Tür links und lockt eines der Biester zu euch. Nachdem es platt ist, könnt ihr in den Flur schleichen und das andere von hinten meucheln (der Schacht daneben führt in den Raum, aus dem ihr gekommen seid).

Nehmt euch die Monster einzeln vor.

Nun ist es an der Zeit, die Wartungstür B414 zu durchschreiten. Folgt dem Weg runter und macht euch an der Stelle, wo die Lichter ausgehen, bereit für ein links durch die Scheibe brechendes Monster.

Anschließend ist es nicht mehr weiter zum Medizinbereich Station C101. Die Tür lässt sich mit etwas Anstrengung aufstemmen.

Hier beginnt der nächste Abschnitt des Kapitels.

Nächster Abschnitt: Callisto Protocol - Erreiche den Hinterausgang


In diesem artikel

The Callisto Protocol

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare