Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fall Guys: Entwickler entschuldigen sich für Bug, durch den Premium-Items gekauft wurden

So macht man auch Umsatz.

Entwickler Mediatonic hat sich für einen lästigen Bug in Fall Guys entschuldigt, der bei Spielerinnen und Spielern für "versehentliche" Käufe von Premium-Items sorgte.

Erste Berichte zu diesem Problem gab es in sozialen Medien, etwa auf Reddit. User beschwerten sich, dass Items "automatisch gekauft" wurden, obwohl sie das nicht wollten.

Nicht das einzige Problem

Die Rede war davon, dass versteckte Tastenbelegungen Käufe auslösten, Items nach der Auswahl ausgetauscht wurden und so weiter. Letztlich beschwerten sich viele Leute darüber, dass sie unerklärlicherweise auf einmal weniger Währung hatten.

Anfangs verwies das Support-Team von Fall Guys darauf, dass kosmetische Käufe final seien und verweigerte Rückerstattungen. Mittlerweile hat man seine Haltung aber geändert.

Weitere Meldungen zu Fall Guys:

"Was im Spiel passiert, ist nicht beabsichtigt, und wir sind dabei, es zu beheben", teilte Mediatonic zwischenzeitlich mit. "Auch die Reaktion des Kundendienstes war nicht akzeptabel und wir werden allen Betroffenen eine Wiedergutmachung anbieten."

In einem weiteren Tweet heißt es, man werde Änderungen am Store-Design vornehmen, um solche Probleme künftig zu vermweiden. Außerdem schenkt man allen Spielerinnen und Spielern das legendäre Kostüm Grandis als Entschuldigung und akzeptiert alle Rückerstattungswünsche ab dem 21. Juni 2022 bis zu dem Tag, an dem der Store verbessert wurde.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare