Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Final Fantasy 16: Trailer angeblich wegen des Kriegs in der Ukraine verschoben

Belastende Themen seien der Grund

Laut Produzent Naoki Yoshida wurde der neuste Trailer zu Final Fantay 16 wegen des Krieges in der Ukraine vorerst verschoben.

Wie er in einem japanischen Interview erklärt, habe er das Gefühl gehabt, die Thematik des Spiels, die harten Tobak beinhaltet, sei nach den Ereignissen in der Ukraine nicht angemessen gewesen.

Seiner Aussage nach, hätte das Spiel angeblich auch schon im März erscheinen sollen, "aber der Einmarsch Russlands in die Ukraine hat die Weltlage instabil gemacht."

Wie Yoshida weiter erklärt, sei er sich nämlich nicht sicher gewesen, ob die Inhalte des Spiels aktuell gut angekommen wären: "Da Final Fantasy 16 ein ziemlich schweres Thema behandelt, habe ich mich gefragt, ob der zweite Trailer, wenn er zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht wird, den Spielern wirklich Spaß machen würde."

Final Fantasy 16 enthält laut Direktor Yoshida einige ernste Themen, die in Kriegszeiten zu belastend sein könnten.

Weiter erklärt der Direktor, dass er diese Thematik auch mit dem Konzern SIE besprochen habe und man habe "nach gründlichen Diskussionen beschlossen, die Veröffentlichung zu verschieben."

Ob das nun wirklich der ganze Grund für eine Verzögerung ist oder nicht, sei dahingestellt, denn das lässt sich von Außen nicht beurteilen. Ein sensibler Umgang mit dem Kriegsthema ist an sich dennoch verständlich.

In einem Gespräch mit Famitsu erklärt der Direktor auch einige Parallelen, die sich ihm zufolge zwischen der Handlung des Spiels und realen, politischen Ereignissen ziehen lassen: Bestimmte magische Beschwörungen könnten als Sinnbild für Massenvernichtungswaffen und das Reich Valisthea mit der Anbindung an den mächtigen Mutterkristall auch als Land mit reichen Ressourcen wie zum Beispiel Öl gelesen werden.


Weitere Meldungen zu Final Fantasy 16:


Diese Assoziationen wollte der Direktor in der aktuellen Zeit nach seiner Aussage aus Taktgefühl vermeiden. Jetzt wird das Final Fantasy 16 mit einem recht reifen Szenario für die FF-Reihe wohl im Sommer 2023 exklusiv für die PS5 erscheinen.

Über den Autor

Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare