Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

GoldenEye 007 erschwert euch das Schummeln auf der Xbox

Keine Zeit zu cheaten.

GoldenEye 007 gibt es jetzt sowohl auf der Xbox als auch auf der Nintendo Switch, Unterschiede gibt es in den beiden Versionen aber bei den Cheats.

Das betrifft die Art und Weise, wie diese im Spiel funktionieren und freigeschaltet werden.

Wie es war und wie es jetzt ist

Verschiedene Modi und auch geheime Levels ließen sich auf dem Nintendo 64 freischalten, indem man bestimmte Missionen mit einem spezifischen Schwierigkeitsgrad und innerhalb eines Zeitlimits abschloss.

Alternativ ließen sich diese Sachen aber auch durch das Eingeben von Cheat Codes aktivieren.

Besagte Cheat Codes funktionieren auf der Nintendo Switch auch weiterhin, in der Xbox-Version allerdings nicht.

"Diese Version von GoldenEye 007 ist in großen Teilen so, wie die Spieler es aus der Version von 1997 kennen und lieben", teilt Xbox dazu mit. "Speziell für Cheats gilt, dass diese durch das Abschließen von Levels in der erforderlichen Zeit freigeschaltet werden können, anstatt mit den früher verwendeten Tastencodes."

Auf der Xbox ist es also erforderlich, die spezifischen Voraussetzungen zu erfüllen, statt einfach ein paar Buttons zu drücken.

Abseits dessen gibt es noch einen Unterschied: Der Online-Multiplayer-Modus ist lediglich in der Nintendo-Switch-Version enthalten.

In diesem artikel

GoldenEye 007

Nintendo Wii

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare