Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Horizon Forbidden West - Gemini, Schlachtrücken, Mehr bleibt nicht

So schafft ihr es, Hephaestus wieder einzufangen und mit Gaia zu verschmelzen - und wie ihr den Schlachtrücken besiegt.

Gemini ist die zwölfte Hauptquest von Horizon Forbidden West. Kehrt mit der Gemini-Freigabe aus Theben zu Gaia zurück, die euch darüber informiert, dass es länger dauern wird als gedacht, Hephaestus zu absorbieren. Wenn Beta und Aloy es aber zusammen machen, geht es schneller. Also Planänderung.

Horizon Forbidden West - Inhalt

Nach dem Gespräch mit Gaia sucht ihr Varl bei Beta auf, deren Zustand schlecht ist. Jetzt müsst ihr Beta überzeugen, ihr helfen den Mut zu finden. Was ihr sagt, ist beinahe egal, ich hielt es mit der Herz-Antwort ("Ich werde dich beschützen"), am Ende ist es die Projektion von Rost, die den Unterschied macht und Beta überzeugt. Sprecht danach mit Gaia und macht euch auf den Weg nach Gemini.

Nach der Zwischensequenz müsst ihr einen Behemoth und einen Verwüster zugleich bezwingen. Keine leichte Aufgabe. Beide sind anfällig für Säureschaden. Präzisions-Abrisspfeile setzen insbesondere dem Behemoth schwer zu. Geht bloß nicht zu nah an ihn ran und lasst den Verwüster bei seinen Sturmläufen auf euch ins Leere laufen.

Sprecht nach dem Kampf mit Varl und Beta und nehmt dann die Verfolgung von Hephaestus auf. Hinter der Tür zieht Hephaestus eine Brücke ein. Steigt auf den spitzen Vorsprung links, mit der hellen Leuchte und gleitet von hier aus mit dem Gleitschirm auf die andere Seite herüber. Hier schlagt ihr erst das weiße Glas ein, um zwei Truhen zu finden. Geht dann durch die Tür, um in eine große Produktionskammer zu kommen, Hephaestus scheint hier was zu bauen.

Folgt den Maschinen, die Vorräte tiefer in die Anlage tragen. Im nächsten Raum spaltet sich der Weg auf. Nehmt den linken, zieht einen Griff mit dem Zugwerfer aus der Wand und klettert zu einer Plattform hoch, von der aus ihr an eines der Raumschiffe springen könnt. Auf der anderen Seite des Schutzschildes lasst ihr euch von oben auf die Maschine fallen und schaltet sie dabei aus. Befriedet das Gebiet von allen Feinden und überbrückt dann das Netzwerk-Uplink in der Mitte.

Hier kommt es einmal mehr zum Kampf, wobei von dem Säure-anfälligen Grimmhorn die größte Bedrohung ausgeht. Ihr kennt das Spiel: Nehmt euch die Zeit, ihm die kostbaren Hörner abzutrennen - ein Scharfschützen-Abrisspfeil funktioniert gut - und stellt für die kleineren Feinde ein paar Fallen auf.

Sind die Gegner besiegt, überbrückt ihr die Konsole und macht euch dann zur anderen Brutstättenkammer auf. Achtet darauf, bei euren Sprüngen nicht auf den elektrifizierten Boden abzustürzen und spielt dann an der Leitung Seilrutsche, um über die Energieschilde zu kommen.

Hier besiegt ihr zwei Rotaugenwächter und eine Stachelschnauze. Kurz bevor ihr das Terminal überbrücken könnt, kommt auch schon die nächste Fuhre Feinde. Habt ihr den Krallenschreiter, den Brüllrücken und den Rotaugenwächter erledigt, verschnauft kurz, sammelt alle Ressourcen ein und knackt ein paar der Truhen hier, bevor ihr den Netzwerk-Uplink überbrückt.

Nun kehrt ihr zur Montagekammer zurück, um zu sehen, was Hephaestus Schönes gebaut hat.


Mehr zu Horizon Forbidden West findet ihr hier in der Komplettlösung von Horizon Forbidden West und auch in den Nebenquests sowie Aufträgen. Dazu findet ihr alle Brutstätten in Forbidden West gelöst, wie ihr auf die Langhälse kommt und wie man die Reliktruinen löst. Dazu gibt es noch 10 wichtige Tipps zum Einstieg in Horizon Forbidden West.


Bosskampf: Schlachtrücken - wie es dem Roboter-Spinosaurus an den Kragen geht

Ein harter Kampf, gegen eine Maschine, die gegen Frostschaden und Löschwasser anfällig ist. Trennt als erstes die Schwanzspitze ab und nutzt bei Gelegenheit die Geschütze, die davon abfallen. Konzentriert euer Feuer auf die Plasmalader-Kapseln an den Oberschenkeln, wenn sie lila zu glühen beginnen. Durchforstet euer Inventar nach Löschwasser-Fallen. Die Prozessorkapseln an den Wangen des Biests enthalten wertvolle Rohstoffe, sind aber sehr schwierig zu treffen. Habt ihr nur wenige Abriss-Pfeile, solltet ihr die auf andere Stellen richten.

Die Plasma-Angriffe des Schlachtrückens, der wohl einem Spinosaurus nachempfunden ist, hinterlassen lila Energiepfützen auf dem Boden, die nach einer Weile explodieren. Meidet sie unbedingt. Ist der Schwanz erst mal zerlegt, schrumpft das Repertoire des Monsters maßgeblich. Dann müsst ihr euch vor allem vor Angriffen in Acht nehmen, bei denen er auf euch zu stürmt.


Ist der Schlachtrücken erledigt, überbrückt ihr das letzte Netzwerk-Uplink und kehrt zu Varl und Beta zurück. Damit ist die Quest Gemini abgeschlossen.

Zwischenspiel: Mehr bleibt nicht

Lauft den Ausstellungsbereich entlang und hört euch an, was Tilda über die Gemälde zu sagen hat - oder auch nicht. Ansonsten huscht zum Ziel und trefft Tilda in Person. Nach einer ausgedehnten Zwischensequenz ist das Zwischenspiel vorbei.


Weiter mit Horizon Forbidden West - Die Flügel der Zehn, Singularität, Erik, Phantom Prime

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Horizon Forbidden West - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare