Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

In Sonic Frontiers schnuppert der Igel den Breath of the Wild - mit erstem Trailer angekündigt

Offene Weiten, riesige Gegner - das neue große Sonic-Spiel will euch mehr Freiheiten bieten. Geht das gut?

SEGA hat in der Nacht zum Freitag auf den Game Awards ein neues Sonic-Spiel angekündigt. Sonic Frontiers kommt im nächsten Jahr heraus.

Aber worauf eigentlich? Ich gebe zu, ich habe längst den Überblick verloren, wo im immerwährenden "Sonic Zyklus" aus Hoffnung und Enttäuschung wir uns gerade befinden. Die Art der Ankündigung und die Ausrichtung des Trailers, den ihr unten sehen könnt, sind aber im Grunde typisch: Mit Reminiszenzen an einen großen Klassiker, die zugleich einen Richtungswechsel im Spielablauf andeutet, wird erst mal nicht zu knapp Hoffnung geweckt. "Vielleicht ja diesmal?"

Im Falle von Frontiers setzt man auf Freiheiten, die man zuletzt bei einem großen Nintendo-Franchise ergründete: Das hier sieht mit der "ersten offenen Zone" der Reihe, grünen, sehr natürlich wirkenden und von Sonnen-gebleichten Ruinen gesprenkelten Hügeln doch ziemlich nach Zelda - Breath of the Wild aus und weckt dementsprechend geschickt Begehrlichkeiten. Solche Weiten mit hoher Geschwindigkeit zu durchforsten, das stellt man sich schon spaßig vor.

Verantwortlich für Sonic Frontiers ist Sonic Team Japan, am Ruder sitzen Produzent Sachiko Kawamura und Director Morio Kishimoto. Am besten, ihr werft selbst einen Blick auf das Video, um euch einen Eindruck davon zu verschaffen, wohin die Reise diesmal geht:

Laut den Machern habt ihr "die Freiheit, das optisch atemberaubende Open-Zone-Reich zu erkunden." SEGA verspricht ein Erlebnis wie nie zuvor. "Beschleunigt in neue Höhen und erlebt den Nervenkitzel der Hochgeschwindigkeitsfreiheit in der Open-Zone. Bekämpft mächtige Feinde, während ihr durch die Starfall Inseln rast - Landschaften voller dichter Wälder, überlaufenden Wasserfällen, brutzelnden Wüsten und mehr."

Am Ende vom Trailer wird auch noch ein riesenhafter Feind angedeutet, was natürlich beim einen oder anderen Erinnerungen an Shadow of the Colossus wachrufen könnte. Auf jeden Fall keine schlechte Mischung. Wenn - ja, wenn - sich die Steuerung diesmal gut anfühlt und das langsame Gameplay ebenso befriedigend ist wie die High-Speed-Sequenzen. Wir werden es sehen.

Sonic Frontiers erscheint auf PS5, Xbox Series, Switch, PC und den Konsolen der letzten Generation Ende 2022.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare