Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

PS5-Gerüchte um Abwärtskompatibilität entpuppen sich als Songtext

Reingefallen!

Als am 22. Januar 2022 PlayStation in Japan die Zahlen "1.23" tweetete, hörte die Gerüchteküche nicht auf zu brodeln. Viele Spieler waren überzeugt, dass diese Nachricht nur eines bedeuten konnte: Die PS5 wird noch abwärtskompatibler! PlayStation-1-, PlayStation-2- und PlayStation 3-Spiele würden bald auf der neusten Generation spielbar sein!

Aber nein, die Zahlen entpuppten sich am Wochenende als Songtexte für die neue Werbung in Japan, die eine große Kollaboration mit Japans beliebtem Pop Star Kenshi Yonezu vermarkten sollte. PS5-Besitzer wurden mit dem Video "A World Without Play | Play Has No Limits" am 23. Januar benachrichtigt und der Rest der Welt bekam das 30-sekündige Video am heutigen Tag zu sehen.

Die magischen Zahlen 123 bedeuten für Sony aber doch mehr als nur leeren Text für eine kurze Werbung. Nicht nur, dass die Werbung Nutzern des japanischen PlayStation-Networks am 23. Januar (in der Umschrift: 1/23) in den Direktnachrichten erschien, der 3. Dezember (umgeschrieben: 12/3) ist auch der Geburtstag von Sonys PlayStation in Japan.

Über den Autor

Ana Kudinov Avatar

Ana Kudinov

Video Editor

Ana macht bei Eurogamer.de seit 2020 die Video-Redaktion. Sie streamt in ihrer Freizeit und spielt viel Strategie- und Indiespiele am PC - kann aber grundsätzlich mit jedem Genre und jeder Konsole etwas anfangen. Ana liebt es sich über Japan und Anime zu unterhalten und verbringt dementsprechend auch viel Zeit mit JRPGs und anderen Besonderheiten aus dem asiatischen Raum.

Kommentare