Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mehr Star Wars bitte! EA kündigt neue Spiele an und Jedi: Fallen Order wird fortgesetzt

Respawn arbeitet derzeit an drei Projekten zu Star Wars. Auch ein Ego-Shooter ist dabei.

Electronic Arts bestätigt, dass Apex-Legends-Entwickler Respawn nicht an einem oder zwei, sondern gleich drei neuen Star-Wars-Projekten arbeitet. Darunter auch am erwarteten Nachfolger zu Star Wars Jedi: Fallen Order. Auch mit auslaufendem Exklusivvertrag arbeiten EA und Lucasfilms weiter an neuen Projekten zusammen.

Mehr Genre-Vielfalt im Star-Wars-Franchise

Das Sequel zu Star Wars Jedi: Fallen Order wird unter der Leitung von Game Director Stig Asmussen produziert. Zwei neue Teams innerhalb von Respawn kümmern sich um die beiden anderen Titel.

So steht Game Director Peter Hirschmann, Mitschöpfer von Medal of Honor und Mitwirkender bei den originalen Battlefront-Spielen, hinter dem kommenden Ego-Shooter zu Star Wars (danke, Eurogamer.net). Die Arbeit an dem Projekt hat erst kürzlich begonnen, berichtet EA.

In Zusammenarbeit mit Bit Reactor, dem Studio einiger Fireaxis-Veteranen, entwickelt Respawn das Strategiespiel. "Mit Lucasfilm Games an einem neuen FPS in der Star Wars-Galaxie zu arbeiten, ist für mich ein wahr gewordener Traum, da dies eine Geschichte ist, die ich schon immer erzählen wollte", so Hirschmann.

Respawn-Mitbegründer Vince Zampella wird die Arbeit an den drei Spielen leiten. Er sagte: "Wir sind große Fans von Star Wars hier bei Respawn und wir sind begeistert, mit Lucasfilm Games an neuen Titeln zu arbeiten, die wir schon seit Jahren machen wollten."

Auf welchen Plattformen die Spiele erscheinen - oder wann wir mit einer Veröffentlichung rechnen können - hat Electronic Arts noch nicht gesagt.

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare