Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Avatar Frontiers of Pandora: Clan-Gunst steigern, Gemeinschaftskorb und für welche Belohnungen man sie braucht

Wie man schnell die Gunst der Clans erlangt, ihn steigert und welche Items als Belohnung freigeschaltet werden.

Die Clan-Gunst in Avatar: Frontiers of Pandora gibt an, wie die verschiedenen Clans der Spielwelt zu eurem Charakter stehen bzw. wie sehr sie ihm vertrauen.

Der große Konflikt in der Welt von Avatar ist einer zwischen der ausbeuterischen RDA und den naturverbundenen Na'vi, aber das heißt nicht, dass es keine weiteren Probleme gäbe. Hinzu kommt das Standing der Clans und welches Bild sie von euch haben. Ohne genug Clan-Gunst erhaltet ihr z.B. im Heimatbaum bei Relun keine höherwertigen Gerichte oder bei Kitangi keine Items. Lest hier, wie man die Gunst steigert.


Die Clan-Gunst in Avatar: Frontiers of Pandora

Die Gunst ist eine Art Währung, die man zwar nicht sehen oder in die Hand nehmen kann, die aber Zugriff auf bestimmte Items, Ausrüstung und Versorgungsobjekte ermöglicht.

Ohne die Gunst bleiben euch viele hilfreiche Items verwehrt.

Schaut z.B. im Aranahe-Heimatbaum bei Kitangi vorbei. Sie bietet Materialien, Waffen und Mods an, aber nur wenn ihr genug Clan-Gunst vorzuweisen habt, ebenso wie Relun, dessen leckere Speisen er nicht jedem aushändigt. Für all das benötigt ihr die Gunst. Wie bekommt man schnell viel davon?


Schließt Haupt- und Nebenquests ab

Das ist der einfachste, beiläufige Weg, um Clan-Gunst zu erlangen. Alles, was in den vielen Quests passiert, spielt den Na'vi-Gruppierungen in die Karten (siehe Hauptquests und Nebenquests). Daher erhaltet ihr für den Abschluss auch Gunst und könnt diese dann in bessere Items investieren, wenn genug beisammen ist.

Zum einen könnt ihr Quests abschließen...

Bekämpft die RDA in ihren Außenposten

Die Menschen haben in allen Regionen der Spielwelt RDA-Einrichtungen und RDA-Außenposten aus dem Boden gestampft. Manchmal nur einen kleinen Posten, manchmal eine riesige Fabrik mit rauchenden Schornsteinen und mehreren Ebenen. Fakt ist, dass sie damit die Natur ausbeuten.

... oder RDA-Basen stilllegen.

Setzt dem ein Ende. Kämpft gegen die RDA und schaltet ihre Außenposten aus. Das ist nicht immer so einfach, wie man es gerne hätte, je nach Größe und Level der Einrichtung, aber es lohnt sich. Ihr erhaltet ebenfalls Gunst für das Befreien von RDA-Posten.


Findet Aeolische Windflöten

Im Rahmen der Hauptquest "Die Kluft der Tränen" lernen wir diese Instrumente kennen. In der Höhenprärie gibt es 13 weitere Flöten in der offenen Welt zu finden. Für jede entdeckte und gestimmte Flöte gibt es ebenfalls Clan-Gunst.

Zum Abkürzen der Suche hier die Übersicht: Alle Aeolischen Windflöten mit Karte und Fundorten.


Findet die Sarentu-Totems

Die Totems liefern kleine Rätsel, bei denen man den richtigen Blickwinkel finden und sie dann anschauen muss. Für abgeschlossene Totems gibt es Clan-Gunst (siehe Alle Sarentu-Totems):


Clanbeiträge leisten

Die Clanmitglieder arbeiten zusammen und teilen, was sie beim Sammeln oder bei der Jagd erbeutet haben, damit alle ausreichend versorgt sind. Ihr könnt ebenfalls einen Beitrag dazu leisten. In jeder Clanunterkunft und in den Na'vi-Lagern gibt es einen solchen Gemeinschaftskorb:

Oder legt Gaben in den Gemeinschaftskorb.

Klickt darauf und ihr könnt Objekte hineinlegen. Von Waffen über Kleidung bis hin zu Kochzutaten und Herstellungsmaterialien wird alles akzeptiert. Jede Spende verschafft euch Clan-Gunst. Habt ihr sogar die gefragten Objekte dabei, die besonders begehrt sind, gibt es mehr Gunst. Der Korb ist die einzige Möglichkeit, Items zu "verkaufen".


In diesem artikel

Avatar: Frontiers of Pandora

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.
Kommentare