Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bericht: Dragon Age 4 könnte in den nächsten 18 Monaten erscheinen

BioWares kommendes ARPG ist schon seit 2017 in Planung, in den kommenden 1 1/2 Jahren könnte es jetzt endlich so weit sein.

Gut, allzu viel hat man von BioWares nächstem, großen ARPG noch nicht gesehen - Dragon Age 4 hat weder ein Release-Datum noch einen Gameplay-Trailer noch einen offiziellen Titel. Laut Journalist Jeff Grubb läuft die Entwicklung aktuell allerdings gut und das Rollenspiel könnte in den nächsten anderthalb Jahren erscheinen.

Wie Grubb in der neuesten Podcast-Folge von GrubbSnax erklärt, sei das neuste Dragon-Age-Spiel mittlerweile gut in Arbeit und könnte innerhalb der kommenden 18 Monate auf den Markt kommen.

Dass das Spiel wohl nicht mehr 2022 kommen wird, ist mittlerweile sehr wahrscheinlich und ging kürzlich aus anderen Berichten hervor. Ursprünglich hatte es mal geheißen, das Rollenspiel könnte dieses Jahr herauskommen, dies ist aber Meldungen zufolge mittlerweile fraglich.

Die Einschätzung von Journalist und Gaming-Insider Jeff Grubb ist da schon glaubhafter, denn wie gesagt: Bisher hat man von Gameplay und Co. noch wirklich nichts gesehen. Auch wenn das natürlich nicht hundertprozentig sicher ist, waren seine Prognosen bisher oft verlässlich, so zum Beispiel zum kommenden Alan Wake 2, das er vorab in Aussicht stellte. Klar, 18 Monate sind lang und klingen wie eine endlose Wartezeit, aber zumindest hat man nun einen Eindruck des Projekts, das offenbar vorankommt.

In Dragon Age 4 wird es wohl in das magische Reich von Tevinter gehen und auch einige bekannte Gesichter sowie Charakterkonzepte und Teaser-Bilder gab es schon zu sehen - oder im Falle des bekannten Geschichtenerzählers Varric als Voiceover zu hören.

Während der letzte Teil, Dragon Age Inquistion, schon 2014 auf den Markt kam und der Nachfolger wohl schon seit 2017 in Arbeit ist, gab es neben Pandemie-Rückschlägen in den vergangenen Jahren immer wieder Umwälzungen in der Produktion. So büßte das Spiel letztes Jahr insbesondere den Creative Director Matt Goldman ein.

Das soll die Produktion angeblich aber nicht gebremst haben. Außerdem soll Dragon Age 4 nach dem Misserfolg von BioWares Anthem ein reines Singleplayer-Spiel werden, wie man das von der DA-Reihe kennt.

Über den Autor
Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare