Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Callisto Protocol: Aufstandsflinte, Stromreaktor-Kontrollraum, Sicherung Wachraum

Zusammen mit Dani schlagen wir uns weiter durch die winterliche Einöde und schaffen fast die Flucht mit einem Schiff. Aber eben nur fast...

Gehe zu Dani

Dieser Abschnitt des Kapitels "Verloren" startet mit dem Treffen zwischen Dani und Jacob. Wir müssen sofort Schützenhilfe leisten.

Habt ihr den Angriff überstanden, geht es nach oben zu Dani in der Werkstatt N211, wo wir eine neue Waffe erhalten (TK4-Aufstandsschrotflinte "Aufstandsflinte"). Besonders toll für alle, die in Kapitel 3 den Skunk-Flinten-Bauplan verpasst haben.

Außerdem wird in aller Kürze ein Fluchtplan gefasst, den wir nun umsetzen sollen.

Eine neue Waffe ist immer gern gesehen.

Die Unterhaltung dauert nicht lange, schon gibt es das nächste Ziel, dem wir folgen müssen.

Erreiche den Kontrollraum

Folgt den Treppen nach oben, ab durch die geöffnete Tür und wir haben den Kontrollraum bereits erreicht. Das war einfach.

Klickt auf die Steuerung, aber der Zugang wird - wie sollte es anders sein? - vom System verweigert. Wieder einmal müssen wir den passenden Code irgendwo auftreiben.

Finde den Schlüsselcode

Was für ein Glück: Die Leiche mit dem Code liegt im selben Raum und wir müssen keinen langen Umweg einschlagen, um ihn in die Finger zu bekommen.

Lt. Devon Wayne, der weniger Glück hatte, verschafft uns die Kombination, die wir rasch bei der Steuerung eingeben. Bringt nur nichts, wie wir sehen. Das nächste Ziel startet.

Geh zum Stromreaktor-Kontrollraum

Die Tür im Raum ist nun wie von Geisterhand geöffnet. Dahinter gibt es eine REFORGE-Einheit, bevor wir dem Weg zurück ins Freie folgen.

Nach dem Druckausgleich geht es raus und durch den Schnee zur Stromreaktor-Druckschleuse S105. Drinnen bleibt nur der Gang in den Stromreaktor-Lift S107, der übrigens ein Monster ausspuckt.

Fahrt nach oben und folgt dem einzig möglichen Verlauf zum Tor S450. Links davon geht es weiter zur Sicherheitssteuerung S411. Hier startet das neue Ziel.

Entsperre den Wachraum mit einer Sicherung

Geht rechts vom Sicherungskasten durch den Raum mit dem in den Käfig gesperrten Monster und klettert über die Kiste sowie das Geländer:

Ihr findet die Torsicherung und müsst nur zurück zur Tür. Der Kollege in der Zelle befreit sich nicht, anders, als man es bei einem solchen Szenario erwarte würde.

Entsperre das Sicherheitstor und erreiche den Kontrollraum

Nehmt mit, was in dem kleinen Wachraum zum Einsammeln bereitliegt, und klickt dann auf die Steuerung. Das Tor wird damit entsperrt und ihr könnt dem Weg folgen.

Öffnet die Tür zum Gefangenentransfer S408 und ihr habt den Stromreaktor erreicht. Das war einfacher als gedacht, immerhin. Das nächste Ziel startet.

Erkunde den Stromreaktor

Rasch stellt Jacob fest, dass sich etwas in der Turbine verhakt haben muss. Und in der Tat, beim Erkunden finden wir in diese Leiche, auf die das Problem zurückzuführen ist:

Zerrt den Körper von Officer Aaron Taycho heraus und Anlage springt wieder an. Natürlich ruft der dabei entstehende Tumult auch einige Monster auf den Plan, denen wir erst die Monsterzähne ziehen müssen.

Sobald Ruhe in der Halle herrscht, können wir kurz durchatmen, die Hinterlassenschaften plündern und uns um das nächste Ziel kümmern. Aktiviert die Steuerung oben im Strom-Kontrollraum S501.

Finde Dani auf dem Vorplatz

Wer mag, kann noch eine REFORGE-Einheit benutzen und die Ausrüstung verbessern. Ansonsten geht es durch die Tür zum Vorplatz-Zugang S502.

Zurück im Freien geht es an den gefrorenen Gegnern vorbei, von denen sich natürlich einige befreien und auf euch losgehen. Wenige Meter dahinter haben wir es endlich geschafft. Dani fährt den Wagen vor und wir können uns ins Warme retten. Vorerst.

Die Rettung.

Folge Dani

Sobald Dani neben Jacobs Schiff zum Stehen kommt, folgt ihr der Dame ins Innere der schrottreifen Mühle und schaltet die Trophäe/den Erfolg "Absturzstelle" frei.

Dani ist nirgends aufzufinden. In der Kabine auf der linken Seite findet ihr die Audioaufnahme Max' Anliegen. Im Schiff liegt außerdem hier und dort Gesundheitsgel herum.

Verlasst das Schiff auf der anderen Seite wieder, lauft links die Treppe runter und an dieser Stelle zurück ins Schiff:

Nach der Zwischensequenz folgt ihr der Dame den verschneiten Hang nach oben in den Kontrollraum und dort in den hinteren Bereich. Nach dem Druckausgleich geht es weiter durch die Räumlichkeiten zu einem Aufzug.

Ihr könnt noch ein paar Dinge aus dem Raum mitnehmen, ansonsten steigt in den Fahrstuhl und es geht hinauf.

Bis hier lief der Plan gut.

Beim Erreichen des Flugdecks wird die Trophäe/der Erfolg "Ziel im Visier, wir können loslegen" freigeschaltet. Leider können wir nicht so einfach "loslegen", wie die nächste Zwischensequenz beweist.

Kurz gesagt: Dani und Jacob machen einen Abgang. Ihr könnt versuchen, ihre Hand zu greifen, aber der Moment ist sehr kurz und es macht keinen Unterschied.

Eine der schlimmsten Stellen beim Fallen.

Steuert ihn im freien Fall an den Hindernissen vorbei. Die kleinste Berührung genügt und wir enden als matschiger Fleck. Leider ist die Szene sehr pingelig, was die Steuerung angeht.

Einmal kurz angeeckt und das war es. Vermutlich braucht ihr mehrere Versuche, bis ihr eine dieser Stangen erreicht:

Greift sie mit der Taste X bzw. A (das muss schnell gehen), um Jacob das Leben zu retten. Nach der Zwischensequenz endet das fünfte Kapitel.

Nächster Abschnitt: Callisto Protocol - Unten


In diesem artikel

The Callisto Protocol

PS5, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare