Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Diablo 4: Nach Server Slam bufft Blizzard die Necromancer-Minions wieder

Update: Die Untertanen werden stärker.

Das "Server Slam"-Wochenende von Diablo 4 ist nun vorbei und wer die Nerfs für den Necromancer zu sehr gespürt hat, erhält nun gute Neuigkeiten. Wie Diablo-Chef Rod Fergusson erklärt, erhält die Klasse jetzt wieder einen Buff, nachdem sie zuletzt viel zu stark generfed wurde.

Gute Nachrichten für Necromancer und Goblin-Schlächter

"Wir hören definitiv das Feedback zu den Nekro-Nerfs", schrieb Fergusson auf Twitter. "Ich spüre sie auch. Denkt daran, dass das Balancing eine Reise ist, kein Ziel - es braucht Optimierungen, um es richtig zu machen", erklärte er am Wochenende.

Er fügte außerdem hinzu, dass das Team von Blizzard gerade dabei sei "einen serverseitigen Hotfix-Buff für Necro-Skellies auszurollen". Ein wenig Geduld müsst ihr laut Fergusson noch aufbringen, bis der Buff für jeden einzelnen Spieler verfügbar ist. Ein Update müsst ihr dafür nicht extra herunterladen.


Mehr zu Diablo 4:

Diablo 4: Was passiert nach dem Release? Alle Details zu Saisons, Battle Pass und Shop

Diablo 4: DLSS 3 im Server Slam verfügbar, GeForce-Bundles mit Spiel angekündigt

Diablo 4 Collector's Edition: Werft einen ersten Blick in die 110 Euro teure Box ohne Spiel


Nachdem der Tötenbeschwörer in der ersten Beta einfach zu mächtig war, musste Blizzard die Klasse nerfen und schwächte die Minions des Necromancers sehr stark. So sehr, dass sich viele Fans der Klasse große Sorgen um diese machten. Immerhin will ja jeder später im Endgame mithalten können - unabhängig von der Klasse.

Damit es wieder etwas fairer und ausgeglichener wird, rudert Blizzard jetzt wieder zurück und gibt dem Necromancer einiges seiner Stärke zurück. Die Diener des Nekromanten sollen nun wieder länger überleben, wie der Community Manager von Diablo im offiziellen Forum schreibt.

Und das war es auch noch nicht mit dem Feedback, denn ein Spieler beschwerte sich darüber, dass die Goblins keinen Loot fallen lassen - ein Problem, dass Blizzard bereits im Hinterkopf hat. "Wir sind uns des Problems mit den Goblins bewusst und es wird daran gearbeitet", sagte er. Wann hierfür eine Lösung verfügbar sein wird, verriet Fergusson leider nicht.

Am 6. Juni könnt ihr die Hölle in Diablo 4 dann final betreten. Die erste Saison beginnt Mitte bis Ende Juli. Um diese mitzunehmen und Zugang zu erhalten, müsst ihr bis dahin die Kampagne abgeschlossen haben. Mit dem Battle Pass könnt ihr dann auch saisonale Belohnungen erhalten.

Schon gelesen?