Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Europa Universalis 4: Die neue Erweiterung "Leviathan" erscheint im April

Mit Diplomatie und Manipulation zum Erfolg!

  • Für Europa Universalis 4 erscheint im April die Erweiterung Leviathan
  • Sie fügt neue Möglichkeiten für Diplomatie, Wirtschaft und Politik hinzu
  • Parallel gibt es ein großes Gratis-Update mit neuen Aborigine-Nationen

Das Strategiespiel Europa Universalis 4 von Paradox Interactive bekommt am 27. April 2021 eine neue Erweiterung namens Leviathan.

Mit Leviathan bekommt ihr neue strategische Möglichkeiten in Sachen Wirtschaft und Diplomatie, zum Beispiel könnt ihr euch jetzt mit Gefälligkeiten bei anderen Einschmeicheln oder euch Vorteile bei anderen Nationen erarbeiten. Immerhin geht es nicht immer nur um die großen Kriege, ihr könnt Ruhm und Reichtum auch mit anderen Geschicken erspielen.

"Wenn Spieler Diplomaten entsenden, um sich bei einer fremden Nation beliebt zu machen, bauen sie langsam diplomatische Macht auf. Diese verwenden sie, um materielle Hilfen, Änderungen in Allianzen und sogar die Rückgabe von Kernprovinzen zu erwirken", heißt es vom Entwicklerstudio. Das scheint euch zahlreiche neue pazifistische Möglichkeiten zu bieten, eure Antagonisten in die Tasche zu stecken.

Außerdem könnt ihr für weitere politische Möglichkeiten nun Regentschaftsräte einsetzen, um zum Beispiel die Macht eines unbrauchbaren Königs zu schmälern. Eure Kolonialnationen lassen sich mit dem DLC außerdem auf die drei Bereiche "militärische Hilfe", "Handelsmacht" oder "Selbstverwaltung" spezialisieren.

Zudem könnt ihr eure Infrastruktur nun weiter ausbauen als zuvor und feindliche Hauptstädte nach einem Krieg als Siegbedingung plündern. Des Weiteren gibt es mit der Erweiterung den Totemismus als Religion, die Möglichkeit, Monumente zu errichten, brandneue Einheitenmodelle und und und - die Neuerungen sind aber zu zahlreich, um alle aufzuzählen.

Auf YouTube ansehen

Der neue Video-Trailer gibt schon einmal Einblicke in die Hintergrundgeschichte des neuen DLCs, falls ihr neugierig geworden seid.

Die Erweiterung Leviathan gibt es ab dem 27. April für 19,99 Euro. Parallel zu den DLC-Neuerungen gibt es auch wieder ein großes Gratis-Update, das jeder herunterladen kann. Es bringt ein paar Änderungen an Karten und Gameplay mit sich, aber fügt vor allem neue Aborigine-Nationen Australiens zum Spiel hinzu.

Read this next

Judith Carl Avatar
Judith Carl: Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.
In diesem artikel

Europa Universalis IV

PC, Mac

Verwandte Themen