Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

God of War Ragnarök: Kratos spielt mit seiner Beute, sagen die Kampfdesigner

Unterhaltsame Kämpfe.

Ihr wollt weitere Details zum Kampf in God of War Ragnarök? Hier bekommt ihr sie! Zwei Combat Designer verraten, wie Kratos "mit seinem Essen spielen" kann und welche weiteren Möglichkeiten euch in den Gefechten mit Kratos und Atreus zur Verfügung stehen.

Selbst der grimmige Mann spielt hin und wieder

In einem Interview gegenüber Game Informer haben die Lead Combat Designer Mihir Sheth und Denny Yeh über die Kämpfe in der Fortsetzung gesprochen. Vor allem sollte das neue Kampfsystem abwechslungsreicher und noch unterhaltsamer sein.

"Kratos spielt mit seinem Essen", sagte Sheth. "Wir haben versucht, Systeme zu schaffen, mit denen man sich beschäftigen möchte, die Spaß machen, sehr spielerisch sind und viele verschiedene Wege bieten. Und als wir uns den Kampf im letzten Spiel ansahen, dachten wir: 'Wir können das noch weiter ausbauen; wir können neue Spielzeuge und Wege finden, mit Gegnern und Strategien zu spielen.' Das war mehr als alles andere das Leitmotiv."

Nun kann Kratos beispielsweise mächtige Elementarangriffe mit seiner Waffe ausführen und Gegner einfrieren oder verbrennen. Neue Schilde sorgen für interessante Schmetterangriffe und die Fähigkeit Angriffe zu absorbieren und mit einem Schlag auf den Boden wieder freizulassen.

Mehr zu God of War Ragnarök:

Yeh warnt die Spieler aber zu leichtfertig in die Kämpfe zu gehen: "Spielt vielleicht nicht mit all eurem Essen, denn es wird Essen geben, das euch ziemlich leicht fressen kann." Besonders auf den härteren Schwierigkeitsstufen sind Aggressivität und Tödlichkeit der Feinde erhöht. Außerdem tauchen diese an bereits besuchten Orten wieder auf.

Zudem bestätigten die beiden Designer ein paar beeindruckende Nebeninhalte für Liebhaber der Realm Tears auf dem ersten God-of-War-Teil.

God of War Ragnarök erscheint voraussichtlich am 9. November für PlayStation 4 und PlayStation 5. Ein bisschen mehr zu sehen, gibt es für alle, die Mimirs Rätsel lösen können, das euch Santa Monica Studios auf Twitter an die Spieler weitergeleitet hat.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare