Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Pokémon Karmesin und Purpur: Tera-Typen erklärt - So funktioniert die Terakristallisierung

Verwandlungen.

Die Terakristallisierung ist ein neues Feature in Pokémon Karmesin und Purpur und damit einher gehen auch neue Tera-Typen für jedes Pokémon, die diese nach der Terakristallisierung annehmen.

Was genau steckt dahinter? Und welche Tera-Typen gibt es in Pokémon Karmesin und Purpur? Die Antworten darauf und noch mehr Details liefert euch unser Guide zu dem Thema!

Inhalt:


Was sind Tera-Pokémon?

Mit der Terakristallisierung verhält es sich in Pokémon Karmesin und Purpur ähnlich wie zuvor bei der Mega-Entwicklung oder der Gigadynamaximierung. Pokémon nehmen ein neues Aussehen an und ihre Eigenschaften verändern sich.

Einfach gesagt: In den meisten Fällen ist die Terakristallisierung eher eine Methode, die euch in der Defensive hilft. Was letztlich wiederum davon abhängt, welchen Tera-Typ euer Pokémon annimmt.

Ein Beispiel: Es gibt ein Besonderes Pikachu als Bonus für Frühkäufer. Pikachu hat normalerweise nur den Typ Elektro. Die Terakristallisierung dieses Pikachu führt dazu, dass es in dem Moment den Typ Flug annimmt.

Es ändern sich also eure Möglichkeiten im Kampf, sowohl was potentielle Schwächen als auch Stärken anbelangt.


Wie funktioniert die Terakristallisierung?

Zuerst einmal müsst ihr für die Terakristallisierung in Pokémon Karmesin und Purpur sicherstellen, dass euer Terakristall-Orb aufgeladen ist. Wenn ihr in der Spielwelt unterwegs seid, könnt ihr das durch eine Heilung am Pokémon Center tun.

Somit erhält euer Orb eine Aufladung. Ist diese verbraucht, muss er erneut aufgeladen werden. Habt ihr einen aufgeladenen Orb, seht ihr während eines Kampfes bei der Auswahl einer Attacke die leuchte Option zur Terakristallisierung. Aktiviert sie mit der R-Taste und wählt euren Angriff, anschließend verwandelt sich euer Pokémon vor der Ausführung.

Warum sind Tera-Pokémon mit demselben Typ gut? An Stärken und Schwächen des Pokémon verwendet sich bei einem Tera-Typ, der mit dem normalen Typ identisch ist, zwar nichts, aber ihr verursacht doppelten Schaden bei Angriffen dieses Typs.

Warum sind Tera-Pokémon mit unterschiedlichen Typen gut? Ihr könnt somit die Schwächen eines bestimmten Pokémon ausgleichen. Macht zum Beispiel ein Feuer-Pokémon per Terakristallisierung zu einem Pflanzen-Pokémon und plötzlich ist es effektiv gegen Wasser statt anfällig.


Wo finde ich Tera-Pokémon?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an Tera-Pokémon in Pokémon Karmesin und Purpur zu kommen.

Wilde Pokémon

Wenn euch in der Wildnis eine sich bewegende, gelbliche Lichtsäule auffällt, ist das ein wildes Tera-Pokémon. Diese Pokémon haben einen Tera-Typ, der sich von ihrem normalen Typ unterscheidet. Gleichzeitig ist ihr Level höher als der anderer Pokémon in der Umgebung, passt also beim Fangen auf!

Tera-Raids

In der Spielwelt findet ihr zahlreiche Kristalle (ihr seht sie auch auf der Map), an denen ihr Tera-Raids alleine oder mit anderen Spielerinnen und Spielern durchführen könnt. Ihr müsst das jeweilige Pokémon zuerst bekämpfen und könnt anschließend einen Fangversuch starten. Die Icons auf der Map zeigen euch an, welchen Tera-Typ das Pokémon hat.

Normale Pokémon

Auch jedes normale Pokémon, das ihr fangt, hat einen Tera-Typ. Dieser entspricht allerdings dem jeweiligen Typ, den das Pokémon normalerweise hat.


Welche Tera-Typen gibt es?

Welche Tera-Typen gibt es in Pokémon Karmesin und Purpur? Hier eine Liste:

  • Boden
  • Drache
  • Eis
  • Elektro
  • Fee
  • Feuer
  • Flug
  • Geist
  • Gestein
  • Gift
  • Kampf
  • Käfer
  • Normal
  • Pflanze
  • Psycho
  • Stahl
  • Unlicht
  • Wasser

Wie ihr seht, sind also alle 18 bekannten Pokémon-Typen auch als Tera-Typ verfügbar.


Wie ändere ich den Tera-Typ eines Pokémon?

Den Tera-Typ eines Pokémon in Pokémon Karmesin und Purpur zu ändern, ist nicht schwierig.

Geht wie folgt vor:

  1. Sammelt 50 Tera-Stücke eines bestimmten Typs, den ihr für euer Pokémon haben wollt, also zum Beispiel Eis oder Feuer.
  2. Ihr müsst Arenaleiter Aoki in der Mesclarra-Arena besiegt haben.
  3. Sprecht in der Schatzstube mit dem Koch an der Bar und bittet ihn, den Tera-Typ eines Pokémon im Tausch gegen 50 Tera-Stücke des jeweiligen Typs zu ändern.

Wo finde ich Tera-Stücke?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um in Pokémon Karmesin und Purpur an neue Tera-Stücke zu gelangen.

Ihr könnt sie wie folgt finden:

  • Manchmal findet ihr welche in herumliegenden Pokébällen mit Items, die in der Spielwelt verteilt sind.
  • Schließt die Kurse an der Akademie ab. Von Quendella erhaltet ihr 50 Tera-Stücke (Gestein) und von Sinius 50 Tera-Stücke (Drache).
  • Schließt Tera-Kämpfe (mindestens Stufe drei) ab, um Tera-Stücke des jeweiligen Typs als Belohnung zu erhalten.
  • Nehmt glänzende Items in Zone Null auf, darunter befinden sich Tera-Stücke.

Wie bekomme ich die Attacke Tera-Ausbruch?

Tera-Ausbruch ist eine besondere Attacke, die sich an den Tera-Typ des jeweiligen Pokémon anpasst.

Sie hat eine Genauigkeit von 100 Prozent und richtet 80 Schadenspunkte an.

Tera-Ausbruch könnt ihr bekommen, nachdem ihr eure fünfte Arena (egal in welcher Reihenfolge) abgeschlossen habt. Ihr erhaltet vom jeweiligen Leiter die TM171 mit Tera-Ausbruch als Belohnung.

Anschließend könnt ihr die TM auch selbst in der TM-Maschine herstellen, was euch jeweils 8.000 LP und 8 Lumispross-Kristalle kostet.


Weitere hilfreiche Inhalte zu Pokémon Karmesin und Purpur:

Pokémon Karmesin und Purpur: Tipps, Tricks und Lösungen

Pokémon Karmesin und Purpur: Alle Tera Raid Events und wann sie stattfinden

Pokémon Karmesin und Purpur: Auto-Kämpfe erklärt - Das bringen sie euch

Pokémon Karmesin und Purpur: Eier ausbrüten - So züchtet ihr neue Pokémon

Pokémon Karmesin und Purpur: Entwicklungssteine finden - Hier werdet ihr fündig

Pokémon Karmesin und Purpur: EXP farmen - So bekommt ihr schnell Erfahrung

Pokémon Karmesin und Purpur: Fliegen, schwimmen und klettern - Mehr Fähigkeiten für Koraidon und Miraidon!

Pokémon Karmesin und Purpur: Freundschaft und Zuneigung - Wie ihr sie prüft und mehr bekommt

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare