Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

System Shock 3: "Wir sind noch da", versichern die Entwickler

Doch noch in Arbeit?

Nach einer längeren Sendepause haben sich die Entwickler System Shock 3 wieder zu Wort gemeldet und sagen: "Wir sind noch da."

Zuletzt hatte es im Februar Berichte gegeben, wonach das Entwicklerteam von System Shock 3 entlassen wurde.

" Wir sind noch da", schrieb jetzt Walter Somol, Marketing and Business Development VP, in einem Forenbeitrag. "Wir arbeiten gerade alle von zuhause aus, wie wahrscheinlich die meisten von euch."

"Unser neues Konzept kommt gut voran und wir freuen uns sehr darüber", fügt er hinzu. "Wir haben einen coolen und, wie wir denken, unverwechselbaren Grafikstil dafür gefunden und das kommt mit dem Gameplay in der UE4 zusammen. Ich weiß, dass es ein wenig fies ist, aber ich kann an dieser Stelle einfach nicht mehr dazu sagen."

Somol arbeitet in OtherSide Entertainments Hauptstudio in Boston und nicht in Austin, wo System Shock 3 den Berichten zufolge entstehen sollte. Auf dem Twitter-Kanal von OtherSide herrscht seit Ende 2019 Funkstille.

Wie es tatsächlich um die Entwicklung von System Shock 3 bestellt ist, lässt sich schwer abschätzen. Zuvor hatten mehrere wichtige Mitarbeiter das Projekt verlassen, was über ihre aktualisierten Profile auf LinkedIn ersichtlich war.

Indes seht ihr hier über eine Stunde Gameplay aus dem Remake von System Shock 1.

Lest hier mehr zu System Shock 3.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare