Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Diablo 4: Lange Warteschlangen und Abstürze in der Beta bringen Blizzard ins Schwitzen

Blizzard arbeitet an den Problemen.

Blizzard erklärt, dass es an den langen Warteschlangen der Beta von Diablo 4 arbeitet. Besonders am ersten Wochenende der Testphase standen die Spieler besonders lange Schlange. An diesem Problem schraubt der Entwickler derzeit.

So teuflisch hat sich den Trip in die Hölle niemand vorgestellt

Mehrere Stunden mussten Spieler warten, um endlich in die Hölle fahren zu können - und dabei konnten diesmal nur Vorbesteller in den vierten Teil der Reihe reinspielen. Nächstes Wochenende wird die Beta von Diablo 4 dann für alle Spieler offiziell zugänglich sein.

Nicht nur lange Warteschlangen, auch Abstürze und Probleme dabei, sich mit Freunden zu verbinden, schmälerte die Erfahrung vieler Spieler. Blizzard gibt nun zu, dass es nicht ganz optimal läuft und hat sich bei den Fans für ihre Geduld bedankt.

Im Blizzard-Forum schrieb Adam Fletcher: "Das Team arbeitet hinter den Kulissen an einigen Problemen, die die Spieler beeinträchtigen und dazu führen, dass sie von den Servern getrennt werden. Bis wir die Probleme mit den Verbindungsabbrüchen vollständig behoben haben, werden wir die Anzahl der Spieler, die das Spiel betreten, vorerst begrenzen." Das gewährleiste laut Fletcher erst einmal mehr Stabilität.


Mehr zu Diablo 4:

Diablo 4 im Xbox Game Pass? Derzeit gibt es "keine Pläne" dafür

Diablo 4 Beta: Zeiten, Preload und Inhalt - Alle wichtigen Infos im Überblick

Diablo 4: Blizzard und Künstler Adam Miller bringen dämonische Kunst in eine echte Kirche


"Wenn ihr euch in der Warteschlange befindet, bitten wir euch, in der Warteschlange zu bleiben, um sicherzustellen, dass euer Timer nicht zurückgesetzt wird. Wir planen, für die Offene Beta am nächsten Wochenende genauere Countdowns für die Warteschlangen einzuführen", schreibt er weiter.

"Wir arbeiten aktiv an diesen Problemen für dieses Wochenende. Sobald diese Probleme behoben sind, werden wir in der Lage sein, den Zustrom von Spielern zu erhöhen und die Wartezeiten in der Warteschlange deutlich zu verkürzen."

Heute ist der letzte Beta-Tag, an dem nur die Vorbesteller das höllische Spiel testen können. Vom 24. bis zum 26. März ist die Beta für alle Interessierten offen. Bis dahin hat Blizzard hoffentlich eine Lösung für die vielen Probleme gefunden.

Read this next